Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Einfluss der persönlichen Einstellung des Betriebsleiters auf den Antibiotikaverbrauch in der Schweineproduktion


Malik, J; Kaufmann, G; Hirsiger, P; Kümmerlen, Dolf; Arnold, C; Spring, P; Sidler, X (2015). Einfluss der persönlichen Einstellung des Betriebsleiters auf den Antibiotikaverbrauch in der Schweineproduktion. Schweizer Archiv für Tierheilkunde, 157(12):1-7.

Abstract

Die persönliche Einstellung sowie das Fachwissen eines Menschen beeinflussen sein Verhalten und seine Handlungen im Alltag. Um den Einfluss von Einstellung und Wissen von Schweineproduzenten auf den Antibiotika-Einsatz in den Betrieben zu untersuchen, wurden 220 Schweizer Schweineproduzenten zu Gesundheitsbewusstsein, nachhaltigem Handeln, Risikoverhalten, intrinsischer Motivation und Fachwissen über Antibiotika und Resistenzbildung befragt. Weiter wurden in einem persönlichen Interview die Antibiotika-Einsatz-Strategie (therapeutischer oder prophylaktischer Einsatz) und die Einsatzpraxis (Einzeltier- oder Gruppenbehandlung), bezogen auf den Antibiotika-Verbrauch und die Gefahr der Bildung von Antibiotikaresistenzen, erhoben. Betriebe mit ausschliesslich therapeutischem Antibiotika-Einsatz wiesen eine signifikant bessere Einsatzpraxis auf. Einen Zusammenhang zwischen persönlicher Einstellung und Antibiotika-Verbrauch oder einer erhöhten Gefahr der Bildung von Antibiotikaresistenzen konnte in dieser Studie nicht belegt werden.

The attitude as well as the expertise of a person affect the behavior and actions in daily life. To investigate the influence of attitude and knowledge of pig producers on the use of antibiotics in farms, 220 Swiss pig producers were questioned on health awareness, attitude towards sustainable production, risk behavior, intrinsic motivation and knowledge about antibiotics and resistance development. In addition, the strategy of antibiotic use (therapeutic or prophylactic) and the business practice (single or group therapy) for the amount of antibiotics on one hand and for the risk of antibiotic resistance development on the other hand, were determined in a personal interview. Farmers using antibiotics only therapeutically had a better business practice. A direct link between the personal attitude and the antibiotic use or a higher risk of development of antibiotic resistance was not found in this investigation.

Abstract

Die persönliche Einstellung sowie das Fachwissen eines Menschen beeinflussen sein Verhalten und seine Handlungen im Alltag. Um den Einfluss von Einstellung und Wissen von Schweineproduzenten auf den Antibiotika-Einsatz in den Betrieben zu untersuchen, wurden 220 Schweizer Schweineproduzenten zu Gesundheitsbewusstsein, nachhaltigem Handeln, Risikoverhalten, intrinsischer Motivation und Fachwissen über Antibiotika und Resistenzbildung befragt. Weiter wurden in einem persönlichen Interview die Antibiotika-Einsatz-Strategie (therapeutischer oder prophylaktischer Einsatz) und die Einsatzpraxis (Einzeltier- oder Gruppenbehandlung), bezogen auf den Antibiotika-Verbrauch und die Gefahr der Bildung von Antibiotikaresistenzen, erhoben. Betriebe mit ausschliesslich therapeutischem Antibiotika-Einsatz wiesen eine signifikant bessere Einsatzpraxis auf. Einen Zusammenhang zwischen persönlicher Einstellung und Antibiotika-Verbrauch oder einer erhöhten Gefahr der Bildung von Antibiotikaresistenzen konnte in dieser Studie nicht belegt werden.

The attitude as well as the expertise of a person affect the behavior and actions in daily life. To investigate the influence of attitude and knowledge of pig producers on the use of antibiotics in farms, 220 Swiss pig producers were questioned on health awareness, attitude towards sustainable production, risk behavior, intrinsic motivation and knowledge about antibiotics and resistance development. In addition, the strategy of antibiotic use (therapeutic or prophylactic) and the business practice (single or group therapy) for the amount of antibiotics on one hand and for the risk of antibiotic resistance development on the other hand, were determined in a personal interview. Farmers using antibiotics only therapeutically had a better business practice. A direct link between the personal attitude and the antibiotic use or a higher risk of development of antibiotic resistance was not found in this investigation.

Statistics

Citations

Altmetrics

Downloads

30 downloads since deposited on 29 Dec 2015
15 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, refereed, original work
Communities & Collections:05 Vetsuisse Faculty > Veterinary Clinic > Department of Farm Animals
Dewey Decimal Classification:570 Life sciences; biology
630 Agriculture
Language:German
Date:1 October 2015
Deposited On:29 Dec 2015 14:23
Last Modified:08 Dec 2017 16:27
Publisher:Gesellschaft Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte
ISSN:0036-7281
Publisher DOI:https://doi.org/10.17236/sat00045
Related URLs:http://www.gstsvs.ch/de/sat/archiv/2015/122015/wissenschaft-science-122015.html?tx_igiplogin_pi2[ipauthfail]=1#c12000 (Publisher)

Download

Download PDF  'Einfluss der persönlichen Einstellung des Betriebsleiters auf den Antibiotikaverbrauch in der Schweineproduktion'.
Preview
Content: Published Version
Filetype: PDF
Size: 221kB
View at publisher
Download PDF  'Einfluss der persönlichen Einstellung des Betriebsleiters auf den Antibiotikaverbrauch in der Schweineproduktion'.
Preview
Content: Accepted Version
Filetype: PDF
Size: 187kB