Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Die Dermatitis herpetiformis Duhring


Guenova, Emmanuella; Hötzenecker, W (2015). Die Dermatitis herpetiformis Duhring. Dermatologica Helvetica, 4(27):40-42.

Statistics

Downloads

10 downloads since deposited on 05 Jan 2016
0 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Other titles:Die Dermatitis herpetiformis ist eine seltene chronische Autoimmunerkrankung, welche durch einen brennenden Juckreiz auf der Haut charakterisiert ist [1-4]. Nach ihrem Erstbeschreiber Dr. Duhring kann die Dermatitis herpetiformis auch als Morbus Duhring bezeichnet werden. Heutzutage wird die Dermatitis herpetiformis Duhring als eine kutane Erkrankung im Rahmen einer Glutenunverträglichkeit verstanden, welche häufi g mit einer glutensensitiven Enteropathie assoziiert ist [5]. Die Dermatitis herpetiformis Duhring ist durch disseminierte, gelegentlich auch herpetiform angeordnete, exkoriierte, erythematöse, teils urtikarielle Papeln, Papulovesikel und Bläschen charakterisiert. Die Inzidenz der Dermatitis herpetiformis Duhring beträgt in Mitteleuropa 0,1/100'000 Einwohner pro Jahr; in den skandinavischen Ländern ist diese mit 1/100'000 Einwohner pro Jahr deutlich höher gelegen [6, 7]
Item Type:Journal Article, refereed, original work
Communities & Collections:04 Faculty of Medicine > University Hospital Zurich > Dermatology Clinic
Dewey Decimal Classification:610 Medicine & health
Language:German
Date:2015
Deposited On:05 Jan 2016 09:24
Last Modified:28 Jun 2016 10:22
Publisher:Schweizer Gesellschaft für Dermatologie und Venerologie (SGDV)
ISSN:1420-2360
Free access at:Official URL. An embargo period may apply.
Official URL:http://dermatologicahelvetica.com/useruploads/publications/552d1ba7e4f57.pdf

Download

Preview Icon on Download
Content: Published Version
Filetype: PDF - Registered users only
Size: 78kB

Author Collaborations