Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Robert Walsers "Felix"-Szenen : Lektüren im Kontext der Mikrographie


Aebli, Adriano. Robert Walsers "Felix"-Szenen : Lektüren im Kontext der Mikrographie. 2015, University of Zurich, Faculty of Arts.

Abstract

Robert Walsers Mikrogamme in gedruckter Form zu lesen, ist im Grunde eine Zumutung. Die hier unternommenen 'Lektüren im Kontext der Mikrographie' basieren deshalb auf Faksimiles und diplomatischen Umschriften. Mittelpunkt der Betrachtung bilden die 'Felix'-Szenen. Sie sind 1925 entstanden und gehören damit zu den frühesten der erhaltenen Mikrogramme.
Das mikrogrammblattbezogene Close Reading macht klar, dass Walsers Texte nicht nur sprachlich brillant, sondern eigentliche Schrift-Kunstwerke sind. Texte, Sätze und Wörter ‹reflektieren› ihre Lage auf der Seite oder stehen im ‹Dialog› mit ihrer engsten Umgebung. Was Walser auf seinen winzigen Notationsgrundlagen, den Mikrogrammen festgehalten hat, geht weit darüber hinaus, was ein linear gesetzter Text vermitteln kann. Die Leser sind deshalb eingeladen, selbst den Textverlauf auf den Faksimiles zu verfolgen. Ein Effekt dieses zwangsläufig entschleunigten Lesens ist, dass die vielfach rein obiographisch gedeuteten 'Felix'-Szenen als Elemente eines Textkosmos? erkannt werden. Die Szenen bilden Variationen auf das Thema der Adoleszenz ? dass sie an manchen Stellen fest verwoben mit den sie umgebenden Gedichten und Prosastücken sind, gehört zu den erstaunlichen Erkenntnissen des Buches.
Jeder auf den 17 analysierten Mikrogrammen vorkommende Text ist in einem eigenen Kapitel besprochen. Die einzelnen Kapitel sind durch Querverweise miteinander verwoben. Die Lektüre funktioniert jedoch auch kapitelweise, je nach Interesse. Alle Mikrogrammtexte sind über topologische Skizzen am Kapiteleingang leicht auf den jeweiligen Faksimiles zu finden, und dank den Umschriften ist eine zeilen- und wortgenaue Orientierung ebenfalls gewährleistet. Faksimiles und Umschriften sind auf beigelegter CD-ROM enthalten. Beide können zur bequemen Ansicht ausgedruckt werden. So kann im Wortsinne textnah verfolgt werden, welch Zauber vom skriptural-literarischen Schaffen eines der bedeutendsten.

Abstract

Robert Walsers Mikrogamme in gedruckter Form zu lesen, ist im Grunde eine Zumutung. Die hier unternommenen 'Lektüren im Kontext der Mikrographie' basieren deshalb auf Faksimiles und diplomatischen Umschriften. Mittelpunkt der Betrachtung bilden die 'Felix'-Szenen. Sie sind 1925 entstanden und gehören damit zu den frühesten der erhaltenen Mikrogramme.
Das mikrogrammblattbezogene Close Reading macht klar, dass Walsers Texte nicht nur sprachlich brillant, sondern eigentliche Schrift-Kunstwerke sind. Texte, Sätze und Wörter ‹reflektieren› ihre Lage auf der Seite oder stehen im ‹Dialog› mit ihrer engsten Umgebung. Was Walser auf seinen winzigen Notationsgrundlagen, den Mikrogrammen festgehalten hat, geht weit darüber hinaus, was ein linear gesetzter Text vermitteln kann. Die Leser sind deshalb eingeladen, selbst den Textverlauf auf den Faksimiles zu verfolgen. Ein Effekt dieses zwangsläufig entschleunigten Lesens ist, dass die vielfach rein obiographisch gedeuteten 'Felix'-Szenen als Elemente eines Textkosmos? erkannt werden. Die Szenen bilden Variationen auf das Thema der Adoleszenz ? dass sie an manchen Stellen fest verwoben mit den sie umgebenden Gedichten und Prosastücken sind, gehört zu den erstaunlichen Erkenntnissen des Buches.
Jeder auf den 17 analysierten Mikrogrammen vorkommende Text ist in einem eigenen Kapitel besprochen. Die einzelnen Kapitel sind durch Querverweise miteinander verwoben. Die Lektüre funktioniert jedoch auch kapitelweise, je nach Interesse. Alle Mikrogrammtexte sind über topologische Skizzen am Kapiteleingang leicht auf den jeweiligen Faksimiles zu finden, und dank den Umschriften ist eine zeilen- und wortgenaue Orientierung ebenfalls gewährleistet. Faksimiles und Umschriften sind auf beigelegter CD-ROM enthalten. Beide können zur bequemen Ansicht ausgedruckt werden. So kann im Wortsinne textnah verfolgt werden, welch Zauber vom skriptural-literarischen Schaffen eines der bedeutendsten.

Statistics

Altmetrics

Additional indexing

Item Type:Dissertation
Referees:Groddeck Wolfram, Wagner Karl
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of German Studies
Dewey Decimal Classification:430 German & related languages
Uncontrolled Keywords:Walser, Robert, 1878-1956, Aus dem Bleistiftgebiet;
Language:German
Date:2015
Deposited On:29 Feb 2016 07:53
Last Modified:05 Apr 2016 20:10
Number of Pages:397
ISBN:978-3-8300-8383-2
Additional Information:Poetica, Band 135
Free access at:Related URL. An embargo period may apply.
Related URLs:http://www.recherche-portal.ch/ZAD:default_scope:ebi01_prod010432167 (Library Catalogue)

Download

Full text not available from this repository.