Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Язык средств массовой информации как фактор стандартизации славянских языков в XIX в.


Giger, Markus (2014). Язык средств массовой информации как фактор стандартизации славянских языков в XIX в. In: Słowjanske spisowne rěče a medije, Bautzen/Budyšin, 18 June 2014 - 21 June 2014, 52-65.

Abstract

Das 19. Jhdt. ist für die meisten modernen slavischen Sprachen die entscheidende Etappe auf dem Weg zur modernen Standardsprache, in der grundlegende kodifikatorische Entscheidungen getroffen werden (vgl. z. B. Tschechisch, Slovakisch, Slovenisch, Serbisch, Bulgarisch). Zugleich entwickelt sich in dieser Zeit die Zeitung zum ersten wirklichen modernen Massenmedium, welches breite Schichten der jeweiligen Bevölkerung erreicht. In einigen Fällen waren maßgebende Kodifikatoren zugleich Redaktoren und Herausgeber wichtiger Zeitungen. Man kann vermuten – und in der Literatur wird das auch ab und zu angedeutet – dass die Presse einen nicht unwesentlichen Beitrag zur Durchsetzung der entstehenden modernen Standardsprachen geleistet hat. Dennoch wird dieser in der sprachhistorischen Literatur eher wenig gewürdigt, insbesondere im Vergleich zur Belletristik. Wenn in Zukunft umfangreichere und nach Textsorten stärker spezifizierte Korpora des 19. Jhdt. zur Verfügung stehen werden, wird es an der Zeit sein, den Usus der Presse und sein Verhältnis zur allgemeinen Entwicklung der jeweiligen Standardsprache näher zu untersuchen; der vorliegende Aufsatz zeigt anhand von zwei Beispielen aus dem Russischen und Tschechischen, wie eine solche Untersuchung aussehen könnte.

Abstract

Das 19. Jhdt. ist für die meisten modernen slavischen Sprachen die entscheidende Etappe auf dem Weg zur modernen Standardsprache, in der grundlegende kodifikatorische Entscheidungen getroffen werden (vgl. z. B. Tschechisch, Slovakisch, Slovenisch, Serbisch, Bulgarisch). Zugleich entwickelt sich in dieser Zeit die Zeitung zum ersten wirklichen modernen Massenmedium, welches breite Schichten der jeweiligen Bevölkerung erreicht. In einigen Fällen waren maßgebende Kodifikatoren zugleich Redaktoren und Herausgeber wichtiger Zeitungen. Man kann vermuten – und in der Literatur wird das auch ab und zu angedeutet – dass die Presse einen nicht unwesentlichen Beitrag zur Durchsetzung der entstehenden modernen Standardsprachen geleistet hat. Dennoch wird dieser in der sprachhistorischen Literatur eher wenig gewürdigt, insbesondere im Vergleich zur Belletristik. Wenn in Zukunft umfangreichere und nach Textsorten stärker spezifizierte Korpora des 19. Jhdt. zur Verfügung stehen werden, wird es an der Zeit sein, den Usus der Presse und sein Verhältnis zur allgemeinen Entwicklung der jeweiligen Standardsprache näher zu untersuchen; der vorliegende Aufsatz zeigt anhand von zwei Beispielen aus dem Russischen und Tschechischen, wie eine solche Untersuchung aussehen könnte.

Statistics

Altmetrics

Downloads

2 downloads since deposited on 29 Mar 2016
0 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Other titles:Massenmedien als Faktor der Standardisierung slavischer Sprachen im 19. Jhdt.
Item Type:Conference or Workshop Item (Paper), not refereed, original work
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of Slavonic Studies
Dewey Decimal Classification:490 Other languages
410 Linguistics
Language:Russian
Event End Date:21 June 2014
Deposited On:29 Mar 2016 16:27
Last Modified:08 Dec 2017 19:19
Publisher:Sorbisches Institut
Number:25
ISBN:978-3-9816961-2-7
Additional Information:erschienen in: Jana Šołćina, Božo Ćorić (Hrsg.)(2015): Mjezynarodna konferenca Komisije za słowjanske spisowne rěče při Mjezynarodnym komiteju slawistow, Słowjanske spisowne rěče a medije / Slawische Schriftsprachen und Medien / Славянские языки и срeдства мaссовой информaции, Budyšin/Bautzen, 18. – 21. 6. 2014. (= Kleine Reihe des Serbischer Instituts, Heft 25). Sorbisches Institut, Bautzen
Related URLs:http://www.serbski-institut.de/cms/de/728/Kleine-Reihe-25 (Organisation)

Download