Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Die Geschichte der Schweiz aus einer geographischen Perspektive betrachtet


Bruggmann, André; Fabrikant, Sara I (2016). Die Geschichte der Schweiz aus einer geographischen Perspektive betrachtet. Geomatik Schweiz, (4):108-110.

Abstract

Im Rahmen des Dissertationsprojektes von André Bruggmann, durchgeführt am Geographischen Institut der Universität Zürich und betreut von Prof. Sara I. Fabrikant, wird der Frage nachgegangen, wie räumliche Informationen (z.B. Ortschaftsnamen wie „Basel“) und zeitliche Informationen (z.B. Daten wie „5. Juni 2016“) automatisch in grossen digitalen Textsammlungen (z.B. Enzyklopädien) erkannt und mittels Methoden der geovisuellen Analytik aufbereitet und kartographisch dargestellt werden können. Dadurch sollen neue Einsichten in grosse Textsammlungen ermöglicht und neue Erkenntnisse zu räumlichen und zeitlichen Zusammenhängen erleichtert werden. Viele digitalisierte Textsammlungen sind neuerdings im Kontext von „Big Data“- und „Digital Humanities“-Initiativen in den Geistes- und Sozialwissenschaften entstanden. Einerseits haben sich Geistes- und Sozialwissenschaften bereits lange vor der Digitalisierung mit grossen Textsammlungen befasst. Andererseits hat die fortschreitende Digitalisierung von Textdaten das Interesse einer interdisziplinären Forschungsgemeinde geweckt, welche sich „Digital Humanities“ nennt und sich unter anderem mit der Analyse und Darstellung dieser Daten beschäftigt. Der Idee dieser Gemeinde folgend wurde das Historische Lexikon der Schweiz (HLS 2016) als Datengrundlage für dieses Projekt gewählt.

Abstract

Im Rahmen des Dissertationsprojektes von André Bruggmann, durchgeführt am Geographischen Institut der Universität Zürich und betreut von Prof. Sara I. Fabrikant, wird der Frage nachgegangen, wie räumliche Informationen (z.B. Ortschaftsnamen wie „Basel“) und zeitliche Informationen (z.B. Daten wie „5. Juni 2016“) automatisch in grossen digitalen Textsammlungen (z.B. Enzyklopädien) erkannt und mittels Methoden der geovisuellen Analytik aufbereitet und kartographisch dargestellt werden können. Dadurch sollen neue Einsichten in grosse Textsammlungen ermöglicht und neue Erkenntnisse zu räumlichen und zeitlichen Zusammenhängen erleichtert werden. Viele digitalisierte Textsammlungen sind neuerdings im Kontext von „Big Data“- und „Digital Humanities“-Initiativen in den Geistes- und Sozialwissenschaften entstanden. Einerseits haben sich Geistes- und Sozialwissenschaften bereits lange vor der Digitalisierung mit grossen Textsammlungen befasst. Andererseits hat die fortschreitende Digitalisierung von Textdaten das Interesse einer interdisziplinären Forschungsgemeinde geweckt, welche sich „Digital Humanities“ nennt und sich unter anderem mit der Analyse und Darstellung dieser Daten beschäftigt. Der Idee dieser Gemeinde folgend wurde das Historische Lexikon der Schweiz (HLS 2016) als Datengrundlage für dieses Projekt gewählt.

Statistics

Downloads

5 downloads since deposited on 03 May 2016
0 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, not refereed, original work
Communities & Collections:07 Faculty of Science > Institute of Geography
Dewey Decimal Classification:910 Geography & travel
Language:German
Date:2016
Deposited On:03 May 2016 14:40
Last Modified:14 Feb 2017 08:28
Publisher:Sigimedia
ISSN:1660-4458
Related URLs:http://www.geomatik.ch/index.php?id=11&L=1class%3Dl%27%20 (Publisher)

Download

Content: Accepted Version
Language: German
Filetype: PDF - Registered users only
Size: 293kB
Content: Published Version
Language: German
Filetype: PDF - Registered users only
Size: 329kB