Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Lebensqualität bei Demenz : Eine Bestandesaufnahme, Sichtung und Dokumentation bestehender Instrumente zur Messung von Lebensqualität bei Menschen mit schwerer Demenz - Zurich Open Repository and Archive


Oppikofer, Sandra (2008). Lebensqualität bei Demenz : Eine Bestandesaufnahme, Sichtung und Dokumentation bestehender Instrumente zur Messung von Lebensqualität bei Menschen mit schwerer Demenz. Zürich: Zentrum für Gerontologie.

Abstract

Obwohl die Lebensqualitätsmessung bei Menschen mit Demenz allgemein als sehr wichtig anerkannt wird, fehlen bis heute Goldstandards. Es gibt keine Übereinkunft über das Konzept der Lebensqualität und deren Messung. Einig ist man sich alleine darin, dass Lebensqualität multidimensional und von den Erfahrungen und der Wahrnehmung des einzelnen Individuums geprägt ist.
Aus diesem Untersuchungsbedarf heraus wurde eine gründliche Literaturrecherche durchgeführt. Aus über 300 Publikationen in Fachzeitschriften und Büchern, welche das Thema Lebensqualität, deren Messung und Indikatoren bei Menschen mit Demenz aufgreifen, wurden 119 Instrumente extrahiert, welche zum Ziel haben, die Lebensqualität oder Aspekte davon bei mittlerer bis sehr schwerer Demenz zu messen.
Aus der Recherche resultierte im Weiteren eine theoriegeleitete Auflistung aller als wesentlich erachteten Dimensionen von Lebensqualität und deren Unteraspekte. Als Hauptkriterium der Lebensqualität wurde der subjektive Ausdruck von Wohlbefinden definiert.
Aus der Analyse der dokumentierten Instrumente kann geschlossen werden, dass die generelle Lebensqualität zwar eingeschätzt werden kann, jedoch immer noch sehr schwierig zu messen ist. Nichtsdestotrotz können mit den gesichteten Instrumenten situationsspezifische und individuelle Messungen der Lebensqualität vorgenommen werden.

Abstract

Obwohl die Lebensqualitätsmessung bei Menschen mit Demenz allgemein als sehr wichtig anerkannt wird, fehlen bis heute Goldstandards. Es gibt keine Übereinkunft über das Konzept der Lebensqualität und deren Messung. Einig ist man sich alleine darin, dass Lebensqualität multidimensional und von den Erfahrungen und der Wahrnehmung des einzelnen Individuums geprägt ist.
Aus diesem Untersuchungsbedarf heraus wurde eine gründliche Literaturrecherche durchgeführt. Aus über 300 Publikationen in Fachzeitschriften und Büchern, welche das Thema Lebensqualität, deren Messung und Indikatoren bei Menschen mit Demenz aufgreifen, wurden 119 Instrumente extrahiert, welche zum Ziel haben, die Lebensqualität oder Aspekte davon bei mittlerer bis sehr schwerer Demenz zu messen.
Aus der Recherche resultierte im Weiteren eine theoriegeleitete Auflistung aller als wesentlich erachteten Dimensionen von Lebensqualität und deren Unteraspekte. Als Hauptkriterium der Lebensqualität wurde der subjektive Ausdruck von Wohlbefinden definiert.
Aus der Analyse der dokumentierten Instrumente kann geschlossen werden, dass die generelle Lebensqualität zwar eingeschätzt werden kann, jedoch immer noch sehr schwierig zu messen ist. Nichtsdestotrotz können mit den gesichteten Instrumenten situationsspezifische und individuelle Messungen der Lebensqualität vorgenommen werden.

Statistics

Downloads

3086 downloads since deposited on 02 Mar 2009
242 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Monograph
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Center for Gerontology
Dewey Decimal Classification:300 Social sciences, sociology & anthropology
Language:German
Date:2008
Deposited On:02 Mar 2009 14:29
Last Modified:05 Apr 2017 01:20
Publisher:Zentrum für Gerontologie
Series Name:Zürcher Schriften zur Gerontologie
Volume:5
Number of Pages:75
Official URL:http://www.zfg.uzh.ch/publikat/zfg/schriften.html
Related URLs:http://www.recherche-portal.ch/ZAD:default_scope:ebi01_prod005567068 (Library Catalogue)

Download

Preview Icon on Download
Preview
Filetype: PDF
Size: 612kB

TrendTerms

TrendTerms displays relevant terms of the abstract of this publication and related documents on a map. The terms and their relations were extracted from ZORA using word statistics. Their timelines are taken from ZORA as well. The bubble size of a term is proportional to the number of documents where the term occurs. Red, orange, yellow and green colors are used for terms that occur in the current document; red indicates high interlinkedness of a term with other terms, orange, yellow and green decreasing interlinkedness. Blue is used for terms that have a relation with the terms in this document, but occur in other documents.
You can navigate and zoom the map. Mouse-hovering a term displays its timeline, clicking it yields the associated documents.

Author Collaborations