Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Prozesskaskaden und ihre Modellierung


Frey, Holger; Huggel, Christian; Schneider, Demian; Schaub, Yvonne; García Hernández, Javier; Portocarreo, César (2016). Prozesskaskaden und ihre Modellierung. fan-info.ch: FAN Fachleute Naturgefahren Schweiz.

Abstract

Naturgefahren im Hochgebirge lassen sich häufig nicht auf einen einzelnen, isolierten Prozess beschränken, sondern beinhalten viel mehr ganze Ketten von interagierenden Prozessen. Solche Prozesskaskaden stellen eine besondere Herausforderung an die Beurteilung und Modellierung der Gefahrenprozesse und nicht zuletzt auch an deren Kartierung. Am Beispiel eines Ausbruchs eines Gletschersees in den Peruanischen Anden wird in diesem Artikel eine solche Prozesskette erläutert und auf verschiedene Aspekte der Modellierung und Gefahrenkartierung solcher Phänomene eingegangen. Diese Arbeit wurde im Rahmen des von der DEZA finanzierten „Proyecto Glaciares“ durchgeführt und wurde von Schneider et al. (2014) publiziert.
En haute montagne, les dangers naturels ne sont souvent pas limités à un processus unique et isolé, mais sont plutôt constitués d’enchaînements de processus qui interagissent. De telles successions de processus représentent un défi particulier pour l’évaluation, la modélisation des dangers et notamment pour leur cartographie. A travers l’exemple d’un débordement d’un lac glaciaire dans les Andes péruviennes, cet article illustre un tel enchaînement de processus et aborde différents aspects de la modélisation et de la cartographie des dangers pour ce type de phénomènes. Ce travail a été réalisé dans le cadre du „Proyeto Glaciares“ financé par la DDC. Il a été publié par Schneider et al. en 2014.

Abstract

Naturgefahren im Hochgebirge lassen sich häufig nicht auf einen einzelnen, isolierten Prozess beschränken, sondern beinhalten viel mehr ganze Ketten von interagierenden Prozessen. Solche Prozesskaskaden stellen eine besondere Herausforderung an die Beurteilung und Modellierung der Gefahrenprozesse und nicht zuletzt auch an deren Kartierung. Am Beispiel eines Ausbruchs eines Gletschersees in den Peruanischen Anden wird in diesem Artikel eine solche Prozesskette erläutert und auf verschiedene Aspekte der Modellierung und Gefahrenkartierung solcher Phänomene eingegangen. Diese Arbeit wurde im Rahmen des von der DEZA finanzierten „Proyecto Glaciares“ durchgeführt und wurde von Schneider et al. (2014) publiziert.
En haute montagne, les dangers naturels ne sont souvent pas limités à un processus unique et isolé, mais sont plutôt constitués d’enchaînements de processus qui interagissent. De telles successions de processus représentent un défi particulier pour l’évaluation, la modélisation des dangers et notamment pour leur cartographie. A travers l’exemple d’un débordement d’un lac glaciaire dans les Andes péruviennes, cet article illustre un tel enchaînement de processus et aborde différents aspects de la modélisation et de la cartographie des dangers pour ce type de phénomènes. Ce travail a été réalisé dans le cadre du „Proyeto Glaciares“ financé par la DDC. Il a été publié par Schneider et al. en 2014.

Statistics

Downloads

12 downloads since deposited on 13 Dec 2016
12 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Scientific Publication in Electronic Form
Communities & Collections:07 Faculty of Science > Institute of Geography
Dewey Decimal Classification:910 Geography & travel
Language:German
Date:2016
Deposited On:13 Dec 2016 13:56
Last Modified:07 Mar 2017 11:47
Publisher:FAN Fachleute Naturgefahren Schweiz
Free access at:Official URL. An embargo period may apply.
Official URL:http://www.fan-info.ch/default.aspx?pageid=Publikationen-Publikationen

Download

Preview Icon on Download
Preview
Content: Published Version
Language: German
Filetype: PDF
Size: 4MB

TrendTerms

TrendTerms displays relevant terms of the abstract of this publication and related documents on a map. The terms and their relations were extracted from ZORA using word statistics. Their timelines are taken from ZORA as well. The bubble size of a term is proportional to the number of documents where the term occurs. Red, orange, yellow and green colors are used for terms that occur in the current document; red indicates high interlinkedness of a term with other terms, orange, yellow and green decreasing interlinkedness. Blue is used for terms that have a relation with the terms in this document, but occur in other documents.
You can navigate and zoom the map. Mouse-hovering a term displays its timeline, clicking it yields the associated documents.

Author Collaborations