Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Lokale Autonomie und Milizprinzipb unter veränderten Vorzeichen: neue Modelle der Gemeinde- und Schulorganisation


Dlabac, Oliver (2016). Lokale Autonomie und Milizprinzipb unter veränderten Vorzeichen: neue Modelle der Gemeinde- und Schulorganisation. In: Hangartner, Judith; Heinzer, Markus. Gemeinden in der Schul-Governance der Schweiz: Steuerungskultur im Umbruch. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 125-145.

Abstract

Die Schweizer Staatstradition der Gemeindeautonomie und des Milizprinzips in der Gemeinde- und Schulführung (ehrenamtliche Laienbehörden) sieht sich zunehmend herausgefordert durch erhöhte gesellschaftliche Ansprüche bei gleichzeitig abnehmender Bereitschaft zur Übernahme öffentlicher Ämter. In diesem Beitrag wird argumentiert, dass die Mitwirkung übergeordneter Staatsebenen und die einsetzende Professionalisierung in der Gemeinde- und Schulorganisation nicht zwingend der lokalen Autonomie und dem Milizprinzip zuwiderlaufen müssen. Problematisch erscheint vielmehr die Situation in den zahlreichen kleineren Gemeinden mit ausgeweiteten Milizstrukturen. Anhand quantitativer Analysen wird aufgezeigt, dass letztere kaum noch in kompetitiven Wahlen besetzt werden. Der Autonomie, der lokalen Demokratie und dem Milizprinzip wäre mit einer Entlastung und Straffung der Milizstrukturen besser gedient.

Abstract

Die Schweizer Staatstradition der Gemeindeautonomie und des Milizprinzips in der Gemeinde- und Schulführung (ehrenamtliche Laienbehörden) sieht sich zunehmend herausgefordert durch erhöhte gesellschaftliche Ansprüche bei gleichzeitig abnehmender Bereitschaft zur Übernahme öffentlicher Ämter. In diesem Beitrag wird argumentiert, dass die Mitwirkung übergeordneter Staatsebenen und die einsetzende Professionalisierung in der Gemeinde- und Schulorganisation nicht zwingend der lokalen Autonomie und dem Milizprinzip zuwiderlaufen müssen. Problematisch erscheint vielmehr die Situation in den zahlreichen kleineren Gemeinden mit ausgeweiteten Milizstrukturen. Anhand quantitativer Analysen wird aufgezeigt, dass letztere kaum noch in kompetitiven Wahlen besetzt werden. Der Autonomie, der lokalen Demokratie und dem Milizprinzip wäre mit einer Entlastung und Straffung der Milizstrukturen besser gedient.

Statistics

Altmetrics

Downloads

2 downloads since deposited on 09 Jan 2017
2 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Book Section, refereed, original work
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of Political Science
Dewey Decimal Classification:320 Political science
Uncontrolled Keywords:Lokale Autonomie, Gemeindeautonomie, Milizsystem, Rekrutierung, Verwaltungsführung, Schulaufsicht, Schulkommission, Schulpflege, Schulautonomie, Schweiz
Language:German
Date:2016
Deposited On:09 Jan 2017 14:14
Last Modified:09 Jan 2017 14:14
Publisher:VS Verlag für Sozialwissenschaften
Series Name:Educational governance
Number:31
ISBN:978-3-658-13091-6
Publisher DOI:https://doi.org/10.1007/978-3-658-13092-3
Official URL:http://link.springer.com/chapter/10.1007/978-3-658-13092-3_6
Related URLs:http://www.recherche-portal.ch/ZAD:default_scope:ebi01_prod010781219 (Library Catalogue)
http://www.recherche-portal.ch/ZAD:default_scope:ebi01_prod010788084 (Library Catalogue)

Download