Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Chronic norovirus infection is a risk factor for secondary lactose intolerance in renal transplant recipients. A case-control study


Pereira, Rajha M. Chronic norovirus infection is a risk factor for secondary lactose intolerance in renal transplant recipients. A case-control study. 2016, University of Zurich, Faculty of Medicine.

Abstract

Nierentransplantierte leiden gehäuft unter chronischer Diarrhoe. Diese könnte durch die chronische Besiedelung mit Norovirus mitverursacht sein. Ziel der vorliegenden Arbeit war es, bei Nierentransplantierten mit Durchfall die Inzidenz einer Laktosemaldigestion bei nierentransplantierten Patienten mit symptomatischer chronischer Norovirusinfektion im Vergleich zu Transplantierten mit chronischer Diarrhoe aufgrund einer anderen Ursache zu untersuchen.
Es wurden 15 nierentransplantierte Patienten untersucht. Davon hatten 7 eine chronische Norovirusinfektion mit Diarrhöe und 8 hatten Diarrhoe ohne Norovirus (Kontrollgruppe). Der Laktoseintoleranztest war positive bei allen 7 Patienten (100%) in der Norovirusgruppe, jedoch nur bei 1 von 8 Patienten (12.5%) in der Kontrollgruppe (odds ratio 75.0 (95% CI 2.6, 2153, p=0.01).
Zusammenfassend wird gezeigt, dass es eine eindeutige Korrelation zwischen chronischer Norovirusinfektion und Laktoseintoleranz gibt, was dafür spricht dass die Diarrhoe bei immunsupprimierten Patienten mit einer chronischen Norovirusinfektion durch eine sekundäre Laktosemaldigestion hervorgerufen oder unterhalten werden könnte.

Abstract

Nierentransplantierte leiden gehäuft unter chronischer Diarrhoe. Diese könnte durch die chronische Besiedelung mit Norovirus mitverursacht sein. Ziel der vorliegenden Arbeit war es, bei Nierentransplantierten mit Durchfall die Inzidenz einer Laktosemaldigestion bei nierentransplantierten Patienten mit symptomatischer chronischer Norovirusinfektion im Vergleich zu Transplantierten mit chronischer Diarrhoe aufgrund einer anderen Ursache zu untersuchen.
Es wurden 15 nierentransplantierte Patienten untersucht. Davon hatten 7 eine chronische Norovirusinfektion mit Diarrhöe und 8 hatten Diarrhoe ohne Norovirus (Kontrollgruppe). Der Laktoseintoleranztest war positive bei allen 7 Patienten (100%) in der Norovirusgruppe, jedoch nur bei 1 von 8 Patienten (12.5%) in der Kontrollgruppe (odds ratio 75.0 (95% CI 2.6, 2153, p=0.01).
Zusammenfassend wird gezeigt, dass es eine eindeutige Korrelation zwischen chronischer Norovirusinfektion und Laktoseintoleranz gibt, was dafür spricht dass die Diarrhoe bei immunsupprimierten Patienten mit einer chronischen Norovirusinfektion durch eine sekundäre Laktosemaldigestion hervorgerufen oder unterhalten werden könnte.

Statistics

Downloads

84 downloads since deposited on 12 Jan 2017
57 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Dissertation
Referees:Wüthrich Rudolf P, Franzen Daniel, Bonani Marco
Communities & Collections:04 Faculty of Medicine > University Hospital Zurich > Clinic for Nephrology
04 Faculty of Medicine > University Hospital Zurich > Clinic for Pneumology
Dewey Decimal Classification:610 Medicine & health
Language:English
Date:30 September 2016
Deposited On:12 Jan 2017 09:52
Last Modified:02 Feb 2018 11:27
OA Status:Green
Free access at:Related URL. An embargo period may apply.
Related URLs:http://www.zora.uzh.ch/130548/

Download

Download PDF  'Chronic norovirus infection is a risk factor for secondary lactose intolerance in renal transplant recipients. A case-control study'.
Preview
Filetype: PDF
Size: 1MB