Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Göttliche Körper – Göttliche Gefühle: Was leisten anthropomorphe und anthropopathische Götterkonzepte im Alten Orient und im Alten Testament?


Göttliche Körper – Göttliche Gefühle: Was leisten anthropomorphe und anthropopathische Götterkonzepte im Alten Orient und im Alten Testament? Edited by: Wagner, Andreas (2014). Fribourg / Göttingen: Academic Press / Vandenhoeck & Ruprecht.

Abstract

Die Frage, was in der Religionswelt des Alten Orients ein Gott, eine Göttin bzw. was das Göttliche ist, wird in der Forschung der letzten Jahre verstärkt diskutiert. Antworten auf diese Frage werden in diesem Band ausgehend von der Analyse der Phänomene des Anthropomorphismus und des Anthropopathismus gesucht. Der einleitende Beitrag des Herausgebers bringt den Anthropomorphismus und den Anthropopathismus ins Gespräch mit Erkenntnissen der historischen Anthropologie und zeigt auf, dass diese Phänomene ebenso Kulturspezifika und Entwicklungen unterworfen sind wie die Auffassungen über den menschlichen Körper und die menschlichen Emotionen. Die weiteren Beiträge erörtern die Entstehung des Anthropomorphismus im Feld der Religionen überhaupt und untersuchen die Anthropomorphismen in der altorientalisch-alttestamentlichen Götter- und Gotteswelt religionsvergleichend, wobei teils grundlegende Entwürfe vorgelegt werden. Im letzten Teil des Bandes werden die Emotionen des alttestamentlichen Gottes thematisiert und ein erster Vergleich mit modernen Gefühlskonzeptionen gezogen.

Abstract

Die Frage, was in der Religionswelt des Alten Orients ein Gott, eine Göttin bzw. was das Göttliche ist, wird in der Forschung der letzten Jahre verstärkt diskutiert. Antworten auf diese Frage werden in diesem Band ausgehend von der Analyse der Phänomene des Anthropomorphismus und des Anthropopathismus gesucht. Der einleitende Beitrag des Herausgebers bringt den Anthropomorphismus und den Anthropopathismus ins Gespräch mit Erkenntnissen der historischen Anthropologie und zeigt auf, dass diese Phänomene ebenso Kulturspezifika und Entwicklungen unterworfen sind wie die Auffassungen über den menschlichen Körper und die menschlichen Emotionen. Die weiteren Beiträge erörtern die Entstehung des Anthropomorphismus im Feld der Religionen überhaupt und untersuchen die Anthropomorphismen in der altorientalisch-alttestamentlichen Götter- und Gotteswelt religionsvergleichend, wobei teils grundlegende Entwürfe vorgelegt werden. Im letzten Teil des Bandes werden die Emotionen des alttestamentlichen Gottes thematisiert und ein erster Vergleich mit modernen Gefühlskonzeptionen gezogen.

Statistics

Altmetrics

Downloads

195 downloads since deposited on 16 Feb 2017
195 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Edited Scientific Work
Communities & Collections:Special Collections > Orbis Biblicus et Orientalis
Dewey Decimal Classification:200 Religion
290 Other religions
930 History of ancient world (to ca. 499)
Language:English, German
Date:2014
Deposited On:16 Feb 2017 13:11
Last Modified:28 Apr 2017 07:32
Publisher:Academic Press / Vandenhoeck & Ruprecht
Series Name:Orbis Biblicus et Orientalis
Volume:270
Number of Pages:286
ISSN:1015-1850
ISBN:978-3-7278-1761-8
Related URLs:http://www.zora.uzh.ch/54117/

Download

Download PDF  'Göttliche Körper – Göttliche Gefühle: Was leisten anthropomorphe und anthropopathische Götterkonzepte im Alten Orient und im Alten Testament?'.
Preview
Content: Published Version
Language: German
Filetype: PDF
Size: 4MB