Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Die HPV-Impfung und -Typisierung in der Primär- und Sekundärprävention: Stellenwert in der Praxis


Baege, Astrid; Ghisu, Gian-Piero; Betschart, Cornelia; Fink, Daniel (2016). Die HPV-Impfung und -Typisierung in der Primär- und Sekundärprävention: Stellenwert in der Praxis. Schweizer Zeitschrift für Gynäkologie und Geburtshilfe in der Praxis, 2016(4):20-24.

Abstract

Mit dem HPV-Impfstoff werden Infektionen mit den häufigsten HPV-Typen primär sowie deren Folgen zum Teil auch posttherapeutisch verhindert. In der Sekundärprävention erhöht der HPV-Test in Kombination mit dem zytologischen Abstrich die Sensitivität des Erkennens zervikaler Dysplasien und erleichtert die Beurteilung des Risikopotenzials für die Entwicklung therapiebedürftiger Läsionen. Kenntnisse zum Einsatz dieser Präventivmassnahmen sind in der gynäkologischen Praxis unerlässlich.

Abstract

Mit dem HPV-Impfstoff werden Infektionen mit den häufigsten HPV-Typen primär sowie deren Folgen zum Teil auch posttherapeutisch verhindert. In der Sekundärprävention erhöht der HPV-Test in Kombination mit dem zytologischen Abstrich die Sensitivität des Erkennens zervikaler Dysplasien und erleichtert die Beurteilung des Risikopotenzials für die Entwicklung therapiebedürftiger Läsionen. Kenntnisse zum Einsatz dieser Präventivmassnahmen sind in der gynäkologischen Praxis unerlässlich.

Statistics

Downloads

4 downloads since deposited on 16 Feb 2017
4 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, not refereed, further contribution
Communities & Collections:04 Faculty of Medicine > University Hospital Zurich > Clinic for Gynecology
Dewey Decimal Classification:610 Medicine & health
Language:German
Date:2016
Deposited On:16 Feb 2017 09:07
Last Modified:21 Feb 2017 12:57
Publisher:Rosenfluh
ISSN:1661-0199
Free access at:Official URL. An embargo period may apply.
Official URL:https://www.rosenfluh.ch/gynaekologie-2016-04

Download