Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Ressourcenorientierung als Interventionsleitbild


Flückiger, Christoph; Held, Judith; Wolfer, Christine; Allemand, Mathias; Vîslă, Andreea (2017). Ressourcenorientierung als Interventionsleitbild. Psychotherapeut, 62(2):136-142.

Abstract

Übermäßige Sorgen, Ängste und depressive Gefühle können bei Personen bewirken, dass die Gedanken voll und ganz auf Gefahr, Vermeidung problematischer Ereignisse und Verarbeitung negativer Emotionen fixiert sein können, sodass mögliche Ressourcen und dahinter liegende Handlungsziele und -wünsche aus dem Fokus geraten. Psychotherapie stellt sich in den Dienst der gesellschaftlichen Aufgabe, Personen mit psychischem Leidensdruck darin zu unterstützen, dass sie ihr Leiden reduzieren sowie ihr Wohlbefinden und psychosoziales Funktionieren verbessern können. Es ist verlockend, Psychotherapie in ein medizinisches Schema zu pressen. Diese Fokussierung kann dazu führen, dass wir die immense Zahl an Stärken, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die die Patienten gleichzeitig in die Therapie mitbringen, allzu rasch vernachlässigen. Der vorliegende Beitrag bietet einen Überblick über ressourcenorientierte Zugänge in der Psychotherapie und fordert Selbstbewusstsein im Vertreten basaler handlungspsychologischer Grundkonzepte.

Abstract

Übermäßige Sorgen, Ängste und depressive Gefühle können bei Personen bewirken, dass die Gedanken voll und ganz auf Gefahr, Vermeidung problematischer Ereignisse und Verarbeitung negativer Emotionen fixiert sein können, sodass mögliche Ressourcen und dahinter liegende Handlungsziele und -wünsche aus dem Fokus geraten. Psychotherapie stellt sich in den Dienst der gesellschaftlichen Aufgabe, Personen mit psychischem Leidensdruck darin zu unterstützen, dass sie ihr Leiden reduzieren sowie ihr Wohlbefinden und psychosoziales Funktionieren verbessern können. Es ist verlockend, Psychotherapie in ein medizinisches Schema zu pressen. Diese Fokussierung kann dazu führen, dass wir die immense Zahl an Stärken, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die die Patienten gleichzeitig in die Therapie mitbringen, allzu rasch vernachlässigen. Der vorliegende Beitrag bietet einen Überblick über ressourcenorientierte Zugänge in der Psychotherapie und fordert Selbstbewusstsein im Vertreten basaler handlungspsychologischer Grundkonzepte.

Statistics

Altmetrics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, refereed, original work
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of Psychology
08 University Research Priority Programs > Dynamics of Healthy Aging
Dewey Decimal Classification:150 Psychology
Language:English
Date:2017
Deposited On:07 Mar 2017 08:42
Last Modified:10 Mar 2017 02:05
Publisher:Springer
ISSN:0935-6185
Publisher DOI:https://doi.org/10.1007/s00278-017-0168-x

Download

Full text not available from this repository.
View at publisher

TrendTerms

TrendTerms displays relevant terms of the abstract of this publication and related documents on a map. The terms and their relations were extracted from ZORA using word statistics. Their timelines are taken from ZORA as well. The bubble size of a term is proportional to the number of documents where the term occurs. Red, orange, yellow and green colors are used for terms that occur in the current document; red indicates high interlinkedness of a term with other terms, orange, yellow and green decreasing interlinkedness. Blue is used for terms that have a relation with the terms in this document, but occur in other documents.
You can navigate and zoom the map. Mouse-hovering a term displays its timeline, clicking it yields the associated documents.

Author Collaborations