Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Die Erzählung des Wenamun: Ein Literaturwerk im Spannungsfeld von Politik, Geschichte und Religion


Schipper, Bernd U. (2005). Die Erzählung des Wenamun: Ein Literaturwerk im Spannungsfeld von Politik, Geschichte und Religion. Fribourg, Switzerland / Göttingen, Germany: Academic Press / Vandenhoeck & Ruprecht.

Abstract

Seit der Entdeckung des Papyrus Moskau 120 im Jahr 1891 durch den russischen Ägyptologen Wladimir Golénischeff diskutiert die Forschung, ob es sich bei der Erzählung des Wenamun um einen historischen Tatsachenbericht oder um ein fiktionales Literaturwerk handelt. Die vorliegende Studie legt den Text in einer neuen Bearbeitung vor und analysiert ihn unter einem doppelten Blickwinkel (historisch und literarisch). Dabei wird der Nachweis geführt, daß es sich bei der Geschichte des Wenamun um ein kunstvolles Literaturwerk handelt, das bewußt an der Schnittstelle von historischem Bericht und literarischer Erzählung angesiedelt ist. Die religiöse Botschaft des Textes hat zugleich eine politische Dimension, indem das Wirken des Gottes Amun-Re nicht mehr mit der thebanischen Priesterschaft, sondern mit dem regierenden Pharao verbunden wird. Vor diesem Hintergrund erweist sich die Erzählung des Wenamun als ein Literaturwerk, das im Spannungsfeld von Politik, Geschichte und Religion verortet werden kann. Der Text datiert vermutlich in die Zeit Scheschonqs I. und den Übergang der 21. zur 22. Dynastie.

Abstract

Seit der Entdeckung des Papyrus Moskau 120 im Jahr 1891 durch den russischen Ägyptologen Wladimir Golénischeff diskutiert die Forschung, ob es sich bei der Erzählung des Wenamun um einen historischen Tatsachenbericht oder um ein fiktionales Literaturwerk handelt. Die vorliegende Studie legt den Text in einer neuen Bearbeitung vor und analysiert ihn unter einem doppelten Blickwinkel (historisch und literarisch). Dabei wird der Nachweis geführt, daß es sich bei der Geschichte des Wenamun um ein kunstvolles Literaturwerk handelt, das bewußt an der Schnittstelle von historischem Bericht und literarischer Erzählung angesiedelt ist. Die religiöse Botschaft des Textes hat zugleich eine politische Dimension, indem das Wirken des Gottes Amun-Re nicht mehr mit der thebanischen Priesterschaft, sondern mit dem regierenden Pharao verbunden wird. Vor diesem Hintergrund erweist sich die Erzählung des Wenamun als ein Literaturwerk, das im Spannungsfeld von Politik, Geschichte und Religion verortet werden kann. Der Text datiert vermutlich in die Zeit Scheschonqs I. und den Übergang der 21. zur 22. Dynastie.

Statistics

Altmetrics

Downloads

64 downloads since deposited on 25 Sep 2017
64 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Monograph
Communities & Collections:Special Collections > Orbis Biblicus et Orientalis
Dewey Decimal Classification:200 Religion
290 Other religions
930 History of ancient world (to ca. 499)
Language:German
Date:2005
Deposited On:25 Sep 2017 07:25
Last Modified:25 Sep 2017 07:25
Publisher:Academic Press / Vandenhoeck & Ruprecht
Series Name:Orbis Biblicus et Orientalis
Volume:209
Number of Pages:383
ISBN:3-7278-1504-3
Additional Information:Digitalisat erstellt durch Florian Lippke, Departement für Biblische Studien, Universität Freiburg Schweiz
Related URLs:http://www.zora.uzh.ch/54117/

Download

Download PDF  'Die Erzählung des Wenamun: Ein Literaturwerk im Spannungsfeld von Politik, Geschichte und Religion'.
Preview
Content: Published Version
Language: German
Filetype: PDF
Size: 13MB