Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Jesaja als altorientalisches Buch. Aspekte der Forschungsgeschichte


Schmid, Konrad (2017). Jesaja als altorientalisches Buch. Aspekte der Forschungsgeschichte. Hebrew Bible and Ancient Israel, 6(1):7-25.

Abstract

In den vergangenen 150 Jahren hat die Bibelwissenschaft die kulturgeschichtliche Vernetzung der biblischen Literatur innerhalb des Alten Orients immer stärker herausgestellt. Für das Jesajabuch hat sich dabei gezeigt, dass Verbindungen zur neuassyrischen Prophetie zwar interessant sind, an Bedeutung aber hinter der Aufnahme und Uminterpretation von weiteren neuassyrischen Texten zurückstehen. Für die exegetische Auswertung dieser Bezüge ist die Unterscheidung unterschiedlicher Ebenen traditionsgeschichtlichen Fragens von Bedeutung.

Abstract

In den vergangenen 150 Jahren hat die Bibelwissenschaft die kulturgeschichtliche Vernetzung der biblischen Literatur innerhalb des Alten Orients immer stärker herausgestellt. Für das Jesajabuch hat sich dabei gezeigt, dass Verbindungen zur neuassyrischen Prophetie zwar interessant sind, an Bedeutung aber hinter der Aufnahme und Uminterpretation von weiteren neuassyrischen Texten zurückstehen. Für die exegetische Auswertung dieser Bezüge ist die Unterscheidung unterschiedlicher Ebenen traditionsgeschichtlichen Fragens von Bedeutung.

Statistics

Downloads

3 downloads since deposited on 22 Nov 2017
3 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, refereed, original work
Communities & Collections:01 Faculty of Theology > Institute of Theology
Dewey Decimal Classification:230 Christianity & Christian theology
Uncontrolled Keywords:Prophecy, Book of Isaiah, Ancient Near East, History of Scholarship, Tradition History, Assyrian Empire
Language:German
Date:11 November 2017
Deposited On:22 Nov 2017 15:45
Last Modified:19 Mar 2018 09:02
Publisher:Mohr Siebeck
ISSN:2192-2276
OA Status:Closed

Download