Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Arbeitsplatz Kindertagesstätte : Studie zum Belastungserleben aus der Perspektive von Erzieher/innen


Bokor, Georgina; Bellè, Sabrina Livia; Hedderich, Ingeborg (2017). Arbeitsplatz Kindertagesstätte : Studie zum Belastungserleben aus der Perspektive von Erzieher/innen. Zentralblatt für Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz und Ergonomie, 67(2):91-98.

Abstract

Hintergrund In diesem Beitrag werden erste Ergebnisse einer explorativen Fragebogenerhebung vorgestellt, in der Erzieher/innen in der Schweiz zu ihren arbeitsbedingten Belastungen befragt wurden. Ziel der Studie war es zu ermitteln, welche beruflichen Faktoren Belastungssituationen bewirken und in welchem Ausmaß diese vorliegen.
Methodik In dieser Untersuchung wurden 66 Fragebögen aus 13 verschiedenen Kindertagesstätten des Kantons Zürich deskriptiv ausgewertet. Zur Einschätzung des Burnout-Risiko wurde das Instrument „Burnout-Screening-Skalen“ (BOSS I–II) eingesetzt. Der Fragebogen bestand aus 60 geschlossenen Fragen. Neben dem standardisierten Selbstbeurteilungsverfahren (BOSS I–II) wurden offene Fragen zu dem beruflichen Alltag gestellt.
Ergebnisse Die Ergebnisse zeigen, dass die befragten Erzieher/innen nur zu einem geringen Teil von Beschwerden in den Lebensbereichen Beruf, eigene Person, Familie und Freunde betroffen sind, und sie haben auch nur zu einem geringen Teil starke körperliche, geistige oder seelische Beschwerden. Als zentrale Belastungssituation konnte neben Personalmangel insbesondere das durch negativ erlebte Kommunikationsmuster bedingte Arbeitsklima identifiziert werden.
Diskussion Auf dieser Grundlage werden abschließend Verbesserungsmaßnahmen der Zusammenarbeit im Team diskutiert.

Abstract

Hintergrund In diesem Beitrag werden erste Ergebnisse einer explorativen Fragebogenerhebung vorgestellt, in der Erzieher/innen in der Schweiz zu ihren arbeitsbedingten Belastungen befragt wurden. Ziel der Studie war es zu ermitteln, welche beruflichen Faktoren Belastungssituationen bewirken und in welchem Ausmaß diese vorliegen.
Methodik In dieser Untersuchung wurden 66 Fragebögen aus 13 verschiedenen Kindertagesstätten des Kantons Zürich deskriptiv ausgewertet. Zur Einschätzung des Burnout-Risiko wurde das Instrument „Burnout-Screening-Skalen“ (BOSS I–II) eingesetzt. Der Fragebogen bestand aus 60 geschlossenen Fragen. Neben dem standardisierten Selbstbeurteilungsverfahren (BOSS I–II) wurden offene Fragen zu dem beruflichen Alltag gestellt.
Ergebnisse Die Ergebnisse zeigen, dass die befragten Erzieher/innen nur zu einem geringen Teil von Beschwerden in den Lebensbereichen Beruf, eigene Person, Familie und Freunde betroffen sind, und sie haben auch nur zu einem geringen Teil starke körperliche, geistige oder seelische Beschwerden. Als zentrale Belastungssituation konnte neben Personalmangel insbesondere das durch negativ erlebte Kommunikationsmuster bedingte Arbeitsklima identifiziert werden.
Diskussion Auf dieser Grundlage werden abschließend Verbesserungsmaßnahmen der Zusammenarbeit im Team diskutiert.

Statistics

Citations

Altmetrics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, original work
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of Education
Dewey Decimal Classification:370 Education
Language:German
Date:3 January 2017
Deposited On:30 Nov 2017 09:27
Last Modified:19 Feb 2018 09:26
ISSN:0944-2502
OA Status:Closed
Publisher DOI:https://doi.org/10.1007/s40664-016-0159-8

Download

Full text not available from this repository.
View at publisher

Get full-text in a library