Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Das Phänomen der Blutrache : Können gewohnheitsrechtliche Praktiken des Kanun als Selbstjustiz bezeichnet werden?


Winterberger, Georg (2017). Das Phänomen der Blutrache : Können gewohnheitsrechtliche Praktiken des Kanun als Selbstjustiz bezeichnet werden? Anthropos, 112(1):237-243.

Abstract

Auch wenn es sich bei der Blutrache sowohl zahlenmässig als auch flächenmässig um ein marginales Phänomen handelt, so sind sich Experten dennoch einig, dass noch heute Blutrache-Morde vorkommen. Das Auftreten dieses Phänomens schränkt sich indes nicht nur auf Gebiete wie Nordalbanien und Kosovo ein, sondern wird infolge der Migration auch nach Westeuropa exportiert. Im Diskurs um das Thema der Blutrache fallen häufig Schlagwörter wie Gesetzlosigkeit, Selbstjustiz oder Ähnliches. Genau deshalb ist es wichtig, dass sich die Wissenschaft auch weiterhin mit diesem Thema befasst. In diesem Beitrag möchte ich der Frage nachgehen, inwiefern die Praxis der Blutrache als Selbstjustiz betrachtet werden kann. Hierbei werde ich vor allem die Innenperspektive beleuchten, da nur diese uns erlaubt, ein differenziertes Bild zu erhalten, das neben den unzähligen Fremdzuschreibungen unbedingt nötig ist.

Abstract

Auch wenn es sich bei der Blutrache sowohl zahlenmässig als auch flächenmässig um ein marginales Phänomen handelt, so sind sich Experten dennoch einig, dass noch heute Blutrache-Morde vorkommen. Das Auftreten dieses Phänomens schränkt sich indes nicht nur auf Gebiete wie Nordalbanien und Kosovo ein, sondern wird infolge der Migration auch nach Westeuropa exportiert. Im Diskurs um das Thema der Blutrache fallen häufig Schlagwörter wie Gesetzlosigkeit, Selbstjustiz oder Ähnliches. Genau deshalb ist es wichtig, dass sich die Wissenschaft auch weiterhin mit diesem Thema befasst. In diesem Beitrag möchte ich der Frage nachgehen, inwiefern die Praxis der Blutrache als Selbstjustiz betrachtet werden kann. Hierbei werde ich vor allem die Innenperspektive beleuchten, da nur diese uns erlaubt, ein differenziertes Bild zu erhalten, das neben den unzähligen Fremdzuschreibungen unbedingt nötig ist.

Statistics

Downloads

0 downloads since deposited on 30 Nov 2017
1 download since 12 months

Additional indexing

Item Type:Journal Article, refereed, original work
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Department of Social Anthropology and Cultural Studies
Dewey Decimal Classification:790 Sports, games & entertainment
390 Customs, etiquette & folklore
300 Social sciences, sociology & anthropology
Language:German
Date:2017
Deposited On:30 Nov 2017 12:52
Last Modified:09 Dec 2017 03:51
Publisher:Editions Saint-Paul Fribourg
ISSN:0257-9774
Related URLs:http://www.anthropos.eu/anthropos/journal/index-total/index.php?orderBy=&orderDir=asc&author=&title=&issue=112.2017%3A&pages= (Publisher)

Download