Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Fokussierter Ultraschall in der Behandlung von Tremor


Schreglmann, Sebastian R; Hägele-Link, Stefan; Werner, Beat; Martin, Ernst; Kägi, Georg (2018). Fokussierter Ultraschall in der Behandlung von Tremor. Der Nervenarzt:Epub ahead of print.

Abstract

Hintergrund: Mit der Entwicklung des hochintensiven Magnetresonanztomographie(MRT)-gesteuerten fokussierten Ultraschalls (MRTgFUS) steht der läsionellen stereotaktischen funktionellen Neurochirurgie eine neue Behandlungstechnik zur Verfügung. Hieraus ergeben sich neue, inzisionslose Interventionsansätze in der Therapie von Tremorerkrankungen, deren Sicherheit und Wirksamkeit durch erste Studienergebnisse belegt sind.
Ziel der Arbeit: Dieser Artikel umfasst eine Beschreibung der zugrunde liegenden Ultraschalltechnik, des Ablaufs einer MRTgFUS-Behandlung, einen orientierenden Vergleich zu alternativen offenen und inzisionslosen Interventionstechniken sowie eine Zusammenfassung der aktuellen Evidenz der MRTgFUS-Behandlung im Kontext der läsionellen Tremortherapie.
Material und Methoden: Narrativer Literaturvergleich.
Ergebnisse: In Abhängigkeit von Zielpunkt und Tremorätiologie zeigen bisherige publizierte Ergebnisse der MRTgFUS-Behandlung eine bis zu 80 %ige Reduktion der Tremorintensität nach 6 bis 12 Monaten Nachkontrolle ohne die Nachteile einer offenen Schädeloperation.
Diskussion: Die MRTgFUS-Technologie wird in der funktionellen Neurochirurgie bislang nur an wenigen Studienzentren weltweit angewandt. Neben dem thalamischen ventralen intermediären Nukleus (V.im.) als Zielpunkt liegen auch erste Studien zur Ablation subthalamischer Faserbahnen vor. Bisherige Studienergebnisse deuten auf eine effektive und sichere Tremortherapie durch die MRTgFUS-Behandlung hin. Die inzisionslose läsionelle Chirurgie mittels MRTgFUS stellt eine wesentliche Erweiterung des Interventionsspektrums für die funktionelle stereotaktische Neurochirurgie und eine potenziell relevante Alternative zu etablierten interventionellen Therapieoptionen für Tremor dar.

Abstract

Hintergrund: Mit der Entwicklung des hochintensiven Magnetresonanztomographie(MRT)-gesteuerten fokussierten Ultraschalls (MRTgFUS) steht der läsionellen stereotaktischen funktionellen Neurochirurgie eine neue Behandlungstechnik zur Verfügung. Hieraus ergeben sich neue, inzisionslose Interventionsansätze in der Therapie von Tremorerkrankungen, deren Sicherheit und Wirksamkeit durch erste Studienergebnisse belegt sind.
Ziel der Arbeit: Dieser Artikel umfasst eine Beschreibung der zugrunde liegenden Ultraschalltechnik, des Ablaufs einer MRTgFUS-Behandlung, einen orientierenden Vergleich zu alternativen offenen und inzisionslosen Interventionstechniken sowie eine Zusammenfassung der aktuellen Evidenz der MRTgFUS-Behandlung im Kontext der läsionellen Tremortherapie.
Material und Methoden: Narrativer Literaturvergleich.
Ergebnisse: In Abhängigkeit von Zielpunkt und Tremorätiologie zeigen bisherige publizierte Ergebnisse der MRTgFUS-Behandlung eine bis zu 80 %ige Reduktion der Tremorintensität nach 6 bis 12 Monaten Nachkontrolle ohne die Nachteile einer offenen Schädeloperation.
Diskussion: Die MRTgFUS-Technologie wird in der funktionellen Neurochirurgie bislang nur an wenigen Studienzentren weltweit angewandt. Neben dem thalamischen ventralen intermediären Nukleus (V.im.) als Zielpunkt liegen auch erste Studien zur Ablation subthalamischer Faserbahnen vor. Bisherige Studienergebnisse deuten auf eine effektive und sichere Tremortherapie durch die MRTgFUS-Behandlung hin. Die inzisionslose läsionelle Chirurgie mittels MRTgFUS stellt eine wesentliche Erweiterung des Interventionsspektrums für die funktionelle stereotaktische Neurochirurgie und eine potenziell relevante Alternative zu etablierten interventionellen Therapieoptionen für Tremor dar.

Statistics

Citations

Dimensions.ai Metrics

Altmetrics

Additional indexing

Other titles:Focused ultrasound ablation as tremor treatment
Item Type:Journal Article, refereed, further contribution
Communities & Collections:04 Faculty of Medicine > University Children's Hospital Zurich > Medical Clinic
Dewey Decimal Classification:610 Medicine & health
Language:German
Date:January 2018
Deposited On:30 Jan 2018 10:43
Last Modified:20 Feb 2018 09:05
Publisher:Springer
ISSN:0028-2804
OA Status:Closed
Publisher DOI:https://doi.org/10.1007/s00115-017-0470-4
PubMed ID:29327096

Download

Full text not available from this repository.
View at publisher