Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Kollektive Gespenster : die Masse, der Zeitgeist und andere unfassbare Körper


Kollektive Gespenster : die Masse, der Zeitgeist und andere unfassbare Körper. Edited by: Gamper, Michael; Schnyder, Peter (2006). Freiburg im Breisgau: Rombach.

Abstract

Im ausgehenden 18. Jahrhundert beginnt sich das Soziale in neuartiger Weise zu figurieren. Diffuse Kräfte und undefinierbare kollektive Instanzen scheinen am Werk zu sein, die als »Zeitgeist« oder »Masse« dem historischen Geschehen den Stempel aufdrücken, ohne sich in klaren Formen repräsentieren zu lassen. Die Beiträge des vorliegenden Bandes setzen diese von den Zeitgenossen als undarstellbar erfahrenen sozialen Prozesse in Beziehung mit den fundamentalen Umwälzungen in den Wissensformationen: mit der Verzeitlichung der Historie, der Probabilisierung von Erkenntnis, der Vermehrung der Daten, der Ausdifferenzierung der Wissensbereiche und der Evolution der Nachrichtenmedien. Im Zusammenwirken von wissens- und mediengeschichtlichen Perspektiven werden so Konzepte und Bilder von »kollektiven Gespenstern« analysiert, die sich auszeichnen durch ihre irreduzible Poetizität. Denn die »unfaßbaren Körper« repräsentieren nicht gegebene Prozesse und Formationen. Vielmehr können die neuen Kollektivphänomene nur als solche imaginative »Gespenster« schreibend heraufbeschworen werden und damit Gestalt gewinnen – als Gespenster, deren Bedeutung im sozialen Imaginären bis heute stetig zugenommen hat.

Abstract

Im ausgehenden 18. Jahrhundert beginnt sich das Soziale in neuartiger Weise zu figurieren. Diffuse Kräfte und undefinierbare kollektive Instanzen scheinen am Werk zu sein, die als »Zeitgeist« oder »Masse« dem historischen Geschehen den Stempel aufdrücken, ohne sich in klaren Formen repräsentieren zu lassen. Die Beiträge des vorliegenden Bandes setzen diese von den Zeitgenossen als undarstellbar erfahrenen sozialen Prozesse in Beziehung mit den fundamentalen Umwälzungen in den Wissensformationen: mit der Verzeitlichung der Historie, der Probabilisierung von Erkenntnis, der Vermehrung der Daten, der Ausdifferenzierung der Wissensbereiche und der Evolution der Nachrichtenmedien. Im Zusammenwirken von wissens- und mediengeschichtlichen Perspektiven werden so Konzepte und Bilder von »kollektiven Gespenstern« analysiert, die sich auszeichnen durch ihre irreduzible Poetizität. Denn die »unfaßbaren Körper« repräsentieren nicht gegebene Prozesse und Formationen. Vielmehr können die neuen Kollektivphänomene nur als solche imaginative »Gespenster« schreibend heraufbeschworen werden und damit Gestalt gewinnen – als Gespenster, deren Bedeutung im sozialen Imaginären bis heute stetig zugenommen hat.

Statistics

Altmetrics

Additional indexing

Item Type:Edited Scientific Work
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of German Studies
Dewey Decimal Classification:430 German & related languages
Language:German
Date:2006
Deposited On:06 May 2009 09:52
Last Modified:06 Dec 2017 19:39
Publisher:Rombach
Series Name:Rombach Wissenschaften. Reihe Litterae
Volume:148
Number of Pages:405
ISBN:978-3-7930-9416-6
Official URL:http://www.rombach-verlag.de/buchverlag_buch.php?id=706
Related URLs:http://www.recherche-portal.ch/primo_library/libweb/action/search.do?fn=search&mode=Advanced&vid=ZAD&vl%28186672378UI0%29=isbn&vl%281UI0%29=contains&vl%28freeText0%29=978-3-7930-9416-6
http://www.rombach.de/

Download

Full text not available from this repository.