Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Erleichterung durch Markow-Prozesse


Gallin, P (2009). Erleichterung durch Markow-Prozesse. Die Wurzel, 43. Ja(Juni 2):130-137.

Abstract

Wie oft wird man einen Würfel werfen müssen, bis man zweimal oder dreimal hintereinander eine Sechs erhält? Diese harmlos tönenden Fragen haben es in sich. Wir versuchen sie zuerst klassisch, das bedeutet mit einem Wahrscheinlichkeitsbaum, zu lösen und werden sehen, dass dieser Weg letztlich zum Scheitern verurteilt ist. Mit Markow-Ketten lernen wir ein Instrument kennen, welches die gestellte Aufgabe sehr leicht werden lässt.

Abstract

Wie oft wird man einen Würfel werfen müssen, bis man zweimal oder dreimal hintereinander eine Sechs erhält? Diese harmlos tönenden Fragen haben es in sich. Wir versuchen sie zuerst klassisch, das bedeutet mit einem Wahrscheinlichkeitsbaum, zu lösen und werden sehen, dass dieser Weg letztlich zum Scheitern verurteilt ist. Mit Markow-Ketten lernen wir ein Instrument kennen, welches die gestellte Aufgabe sehr leicht werden lässt.

Statistics

Downloads

101 downloads since deposited on 30 Jun 2009
40 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, refereed, original work
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of Education
Dewey Decimal Classification:370 Education
Uncontrolled Keywords:Markow, Mathematik, Gymnasium
Language:German
Date:June 2009
Deposited On:30 Jun 2009 13:56
Last Modified:05 Apr 2016 13:17
Publisher:Wurzel - Verein zur Förderung der Mathematik an Schulen und Universitäten
ISSN:0232-4539
Official URL:http://www.wurzel.org/zeitschrift/2009

Download

Preview Icon on Download
Preview
Filetype: PDF
Size: 1MB

TrendTerms

TrendTerms displays relevant terms of the abstract of this publication and related documents on a map. The terms and their relations were extracted from ZORA using word statistics. Their timelines are taken from ZORA as well. The bubble size of a term is proportional to the number of documents where the term occurs. Red, orange, yellow and green colors are used for terms that occur in the current document; red indicates high interlinkedness of a term with other terms, orange, yellow and green decreasing interlinkedness. Blue is used for terms that have a relation with the terms in this document, but occur in other documents.
You can navigate and zoom the map. Mouse-hovering a term displays its timeline, clicking it yields the associated documents.

Author Collaborations