Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Anticholinerge Therapie der hyperaktiven Blase


Perucchini, D; Scheiner, D; Betschart, C; Fink, D (2009). Anticholinerge Therapie der hyperaktiven Blase. Ars Medici, (3):18-23.

Abstract

Die Therapie der hyperaktiven Blase mit Anticholin -
ergika kann durch verschiedene Strategien optimiert
werden. Zur Verbesserung der Wirksamkeit und Verringerung
der Nebenwirkungen gehören Veränderungen
der Galenik und der Pharmakokinetik, die flexible
Dosierung sowie die gezielte Verhaltenstherapie.
Die Möglichkeiten der Therapieoptimierung werden im
Folgenden besprochen.

Abstract

Die Therapie der hyperaktiven Blase mit Anticholin -
ergika kann durch verschiedene Strategien optimiert
werden. Zur Verbesserung der Wirksamkeit und Verringerung
der Nebenwirkungen gehören Veränderungen
der Galenik und der Pharmakokinetik, die flexible
Dosierung sowie die gezielte Verhaltenstherapie.
Die Möglichkeiten der Therapieoptimierung werden im
Folgenden besprochen.

Statistics

Downloads

200 downloads since deposited on 12 Mar 2010
12 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, not refereed, further contribution
Communities & Collections:04 Faculty of Medicine > University Hospital Zurich > Clinic for Gynecology
Dewey Decimal Classification:610 Medicine & health
Language:German
Date:2009
Deposited On:12 Mar 2010 13:44
Last Modified:05 Apr 2016 13:56
Publisher:Rosenfluh
ISSN:0004-2897
Free access at:Official URL. An embargo period may apply.
Official URL:http://www.rosenfluh.ch/rosenfluh/articles/download/1040/Anticholinerge_Therapie_der_hyperaktiven_Blase.pdf
Related URLs:http://opac.nebis.ch/F/?local_base=NEBIS&con_lng=GER&func=find-b&find_code=SYS&request=001473868

Download

Download PDF  'Anticholinerge Therapie der hyperaktiven Blase'.
Preview
Filetype: PDF
Size: 1MB