Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Art. 552, § 14 (Stiftung unter Lebenden), § 15 (Stiftung von Todes wegen), § 24 (Stiftungsrat/im Allge-meinen), § 25 (Vermögensverwaltung), § 26 (Rechnungswesen), § 27 (Revisionsstelle), § 28 (Weitere Organe), § 31 (Änderung des Zwecks), § 32 (Änderung anderer Inhalte), § 36 (Vollstreckungsrechtliche Bestimmungen), § 38 (Anfechtung, einschl. § 29 Abs. 5 IPRG) PGR


Heiss, Helmut (2009). Art. 552, § 14 (Stiftung unter Lebenden), § 15 (Stiftung von Todes wegen), § 24 (Stiftungsrat/im Allge-meinen), § 25 (Vermögensverwaltung), § 26 (Rechnungswesen), § 27 (Revisionsstelle), § 28 (Weitere Organe), § 31 (Änderung des Zwecks), § 32 (Änderung anderer Inhalte), § 36 (Vollstreckungsrechtliche Bestimmungen), § 38 (Anfechtung, einschl. § 29 Abs. 5 IPRG) PGR. In: Schauer, Martin. Kurzkommentar zum liechtensteinischen Stiftungsrecht. Basel (Switzerland): Helbing Lichtenhahn, 93-ff.

Abstract

Am 1. April 2009 tritt das total revidierte liechtensteinischen Stiftungsrechts in Kraft. Wesentliche Neuerungen sind erhebliche Verbesserungen bei der Foundation Governance, wie etwa die Einrichtung einer Stiftungsaufsichtsbehörde für gemeinnützige Stiftungen und Informationsrechte für Begünstigte. Veränderungen gibt es darüber hinaus bei der Gründung der so genannten hinterlegten Stiftungen sowie bei den Treuhandgründungen. Rechtzeitig zum Inkrafttreten des neuen Rechts informiert der Kommentar über die neue Rechtslage und ermöglicht zusätzlich den Vergleich mit der alten Rechtslage. Ein besonderes Gewicht bei den Erläuterungen wird auf der Frage gelegt, inwieweit die zum alten Recht ergangene Rechtsprechung weiterhin von Relevanz ist.

Abstract

Am 1. April 2009 tritt das total revidierte liechtensteinischen Stiftungsrechts in Kraft. Wesentliche Neuerungen sind erhebliche Verbesserungen bei der Foundation Governance, wie etwa die Einrichtung einer Stiftungsaufsichtsbehörde für gemeinnützige Stiftungen und Informationsrechte für Begünstigte. Veränderungen gibt es darüber hinaus bei der Gründung der so genannten hinterlegten Stiftungen sowie bei den Treuhandgründungen. Rechtzeitig zum Inkrafttreten des neuen Rechts informiert der Kommentar über die neue Rechtslage und ermöglicht zusätzlich den Vergleich mit der alten Rechtslage. Ein besonderes Gewicht bei den Erläuterungen wird auf der Frage gelegt, inwieweit die zum alten Recht ergangene Rechtsprechung weiterhin von Relevanz ist.

Statistics

Altmetrics

Additional indexing

Item Type:Book Section, not refereed, original work
Communities & Collections:02 Faculty of Law > Institute of Legal Sciences > Civil Law
Dewey Decimal Classification:340 Law
Language:German
Date:2009
Deposited On:16 Mar 2010 13:45
Last Modified:18 Feb 2018 00:47
Publisher:Helbing Lichtenhahn
ISBN:978-3-7190-2824-4
OA Status:Closed
Related URLs:http://www.helbing-shop.ch/suche.php?offset=0&Search=978-3-7190-2824-4 (Publisher)
http://opac.nebis.ch/F/?local_base=NEBIS&con_lng=GER&func=find-b&find_code=SYS&request=005763455

Download

Full text not available from this repository.