Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Wie neutral ist die Rechtsprechung des Schweizerischen Bundesgerichts in Glaubens- und Weltanschauungsfragen? Die bisherige Gerichtspraxis zu religiösen Neutralität, die ausgeblendete Zivilreligion und die Möglichkeit ihrer Einblendung durch Art. 25a VwVG


Kley, Andreas (2008). Wie neutral ist die Rechtsprechung des Schweizerischen Bundesgerichts in Glaubens- und Weltanschauungsfragen? Die bisherige Gerichtspraxis zu religiösen Neutralität, die ausgeblendete Zivilreligion und die Möglichkeit ihrer Einblendung durch Art. 25a VwVG. In: Pahud de Mortanges, René. Religiöse Neutralität : Ein Rechtsprinzip in der multireligiösen Gesellschaft. Zurich: Schulthess Juristische Medien AG, 65-103.

Statistics

Altmetrics

Downloads

184 downloads since deposited on 07 Nov 2008
6 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Book Section, not refereed, original work
Communities & Collections:02 Faculty of Law > Institute of Legal Sciences > Constitutional, Administrative and International Law
Dewey Decimal Classification:340 Law
Language:German
Date:2008
Deposited On:07 Nov 2008 16:34
Last Modified:21 Nov 2017 13:32
Publisher:Schulthess Juristische Medien AG
Series Name:Freiburger Veröffentlichungen zum Religionsrecht
Number:21
ISBN:978-3-7255-5707-3
Official URL:http://www.schulthess.com/de/themen/detail.cfm?AR_ID=46120
Related URLs:http://opac.nebis.ch/F/?local_base=NEBIS&con_lng=GER&func=find-b&find_code=SYS&request=005649357

Download

Download PDF  'Wie neutral ist die Rechtsprechung des Schweizerischen Bundesgerichts in Glaubens- und Weltanschauungsfragen? Die bisherige Gerichtspraxis zu religiösen Neutralität, die ausgeblendete Zivilreligion und die Möglichkeit ihrer Einblendung durch Art. 25a VwVG'.
Preview
Filetype: PDF
Size: 1MB