Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Research advances on climate-induced slope instability in glacier and permafrost high-mountain environments


Huggel, C; Fischer, L; Schneider, D; Haeberli, W (2010). Research advances on climate-induced slope instability in glacier and permafrost high-mountain environments. Geographica Helvetica, 65(2):146-156.

Abstract

Hochgebirgsregionen mit Gletschern und Permafrost reagieren sensitiv auf Temperaturveränderungen. Klimaänderungen können entsprechend einen Einfluss auf die Hangstabilität ausüben. Verschiedene Ereignisse in den letzten Jahren haben bestätigt, dass Eis- und Felslawinen eine besonders zerstörerische Wirkung haben können. Die Prozesse im Zusammenhang mit Hanginstabilitäten und Lawinenausbreitung sollten deshalb besser verstanden werden. In dieser Studie werden neue Forschungsarbeiten präsentiert, die einerseits hoch aufgelöste topographische Messungen einer grossen vergletscherten Wand in den Alpen (Monte Rosa) über 50 Jahre umfassen und dabei wichtige Erkenntnisse über Ursachen und Zusammenhänge der Fels- und Eisstürze erlauben. Andererseits wurden Laborexperimente und numerische Modellierungen von Lawinen durchgeführt, um den Einfluss von Eis auf die Lawinendynamik und -ausbreitung zu verstehen. Die Studie macht klar, dass die Gefahrenanalyse von Fels- und Eislawinen im Hochgebirge interdisziplinär angegangen werden muss mit einem besonderen Augenmerk auf Prozessinteraktionen.

Abstract

Hochgebirgsregionen mit Gletschern und Permafrost reagieren sensitiv auf Temperaturveränderungen. Klimaänderungen können entsprechend einen Einfluss auf die Hangstabilität ausüben. Verschiedene Ereignisse in den letzten Jahren haben bestätigt, dass Eis- und Felslawinen eine besonders zerstörerische Wirkung haben können. Die Prozesse im Zusammenhang mit Hanginstabilitäten und Lawinenausbreitung sollten deshalb besser verstanden werden. In dieser Studie werden neue Forschungsarbeiten präsentiert, die einerseits hoch aufgelöste topographische Messungen einer grossen vergletscherten Wand in den Alpen (Monte Rosa) über 50 Jahre umfassen und dabei wichtige Erkenntnisse über Ursachen und Zusammenhänge der Fels- und Eisstürze erlauben. Andererseits wurden Laborexperimente und numerische Modellierungen von Lawinen durchgeführt, um den Einfluss von Eis auf die Lawinendynamik und -ausbreitung zu verstehen. Die Studie macht klar, dass die Gefahrenanalyse von Fels- und Eislawinen im Hochgebirge interdisziplinär angegangen werden muss mit einem besonderen Augenmerk auf Prozessinteraktionen.

Statistics

Citations

Downloads

132 downloads since deposited on 12 Feb 2011
27 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, refereed, original work
Communities & Collections:07 Faculty of Science > Institute of Geography
Dewey Decimal Classification:910 Geography & travel
Language:English
Date:2010
Deposited On:12 Feb 2011 15:42
Last Modified:05 Apr 2016 14:34
Publisher:Geographisch-Ethnographische Gesellschaft
ISSN:0016-7312
Official URL:http://www.geographicahelvetica.unibas.ch/FMPro?-DB=gh_abstr.fp3&-error=error_dt.html&-Format=abstract_dt.html&-op=cn&-Lay=liste&Seiten_von=146&Seiten_bis=156&HeftID::Jahrgang=2010&HeftID::Nummer=2&-Find

Download

Download PDF  'Research advances on climate-induced slope instability in glacier and permafrost high-mountain environments'.
Preview
Filetype: PDF (Verlags-PDF)
Size: 3MB