Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Zwischen Dichtung und Verschwörung. Spätromantische Wiederholung einer romantischen Ich-Figuration bei Roman Zmorski


Ritz, G (2010). Zwischen Dichtung und Verschwörung. Spätromantische Wiederholung einer romantischen Ich-Figuration bei Roman Zmorski. In: Ritz, G. Geschichtsentwurf und literarisches Projekt: Studien zur polnischen Hoch- und Spätromantik. Wiesbaden: Harrassowitz, 220-242.

Abstract

Der von German Ritz herausgegebene Sammelband "Geschichtsentwurf und literarisches Projekt" enthält acht grundlegende Studien zur polnischen Romantik. Sie konzentrieren sich zum einen auf das zentrale Doppelgespann Mickiewicz/Slowacki und die Zeit der 1830er und 40er Jahre, in der die polnische Romantik ihre wichtigsten Werke schreibt und sich auf die Spätromantik öffnet. Zum anderen suchen sie diesen spätromantischen Charakter literaturhistorisch zu erweitern und zu untermauern, indem sie mit Zmorski und Sztyrmer zwei Exponenten der sogenannten Heimatliteratur einbeziehen. Zmorski und Sztyrmer schreiben in den 1840er Jahren im konspirierenden Polen und später nach dem gescheiterten Aufstand in einem neuen, aber fremden Machtzentrum Polens, in Petersburg. Die Beiträge werden drei thematischen Blöcken Geschichtsentwürfe , Literarische Projekte und Spätromantische Positionen zugeordnet und erhalten abschließend eine kulturhistorische Rahmung. Anhand von Memoiren aus und zu der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts wird dort versucht das große literarische Projekt der Nationswerdung aus der authentischen Perspektive der privaten Erfahrung zu bestätigen, zu konkretisieren, aber auch auszudifferenzieren.
Ritz Publikation schließt sich eng an den 2007 in derselben Reihe unter dem Titel "Romantik und Geschichte: polnisches Paradigma, europäischer Kontext, deutsch-polnische Perspektive" erschienenen Sammelband an.

Abstract

Der von German Ritz herausgegebene Sammelband "Geschichtsentwurf und literarisches Projekt" enthält acht grundlegende Studien zur polnischen Romantik. Sie konzentrieren sich zum einen auf das zentrale Doppelgespann Mickiewicz/Slowacki und die Zeit der 1830er und 40er Jahre, in der die polnische Romantik ihre wichtigsten Werke schreibt und sich auf die Spätromantik öffnet. Zum anderen suchen sie diesen spätromantischen Charakter literaturhistorisch zu erweitern und zu untermauern, indem sie mit Zmorski und Sztyrmer zwei Exponenten der sogenannten Heimatliteratur einbeziehen. Zmorski und Sztyrmer schreiben in den 1840er Jahren im konspirierenden Polen und später nach dem gescheiterten Aufstand in einem neuen, aber fremden Machtzentrum Polens, in Petersburg. Die Beiträge werden drei thematischen Blöcken Geschichtsentwürfe , Literarische Projekte und Spätromantische Positionen zugeordnet und erhalten abschließend eine kulturhistorische Rahmung. Anhand von Memoiren aus und zu der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts wird dort versucht das große literarische Projekt der Nationswerdung aus der authentischen Perspektive der privaten Erfahrung zu bestätigen, zu konkretisieren, aber auch auszudifferenzieren.
Ritz Publikation schließt sich eng an den 2007 in derselben Reihe unter dem Titel "Romantik und Geschichte: polnisches Paradigma, europäischer Kontext, deutsch-polnische Perspektive" erschienenen Sammelband an.

Statistics

Altmetrics

Downloads

283 downloads since deposited on 14 Jan 2011
5 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Book Section, not refereed, original work
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of Slavonic Studies
Dewey Decimal Classification:490 Other languages
410 Linguistics
Language:German
Date:2010
Deposited On:14 Jan 2011 07:40
Last Modified:05 Apr 2016 14:34
Publisher:Harrassowitz
Series Name:Veröffentlichungen des Nordost-Instituts
ISBN:978-3447062749

Download