Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Kulturelle Übersetzung: Das Beispiel Brasilien


Kulturelle Übersetzung: Das Beispiel Brasilien. Edited by: Zeuch, Ulrike; Röben de Alencar Xavier, Wiebke (2010). Göttingen: Wallstein.

Abstract

Langtext
"Das achtzehnte Jahrhundert" wurde 1977 als Mitteilungsblatt der Deutschen Gesellschaft für die Erforschung des achtzehnten Jahrhunderts" (DGEJ 18. J) gegründet und seit 1987 zur wissenschaftlichen Zeitschrift der deutschen Dixhuitièmisten ausgebaut. Die interdisziplinär profilierte Halbjahrsschrift versteht sich als Angebot an alle Wissenschaftler, die auf den verschiedenen Feldern der Forschung zum 18. Jahrhundert tätig sind. "Das achtzehnte Jahrhundert" veröffentlicht Aufsätze, Forschungs- und Fortschrittsberichte, Sammelbesprechungen und Einzelrezensionen sowie bibliographische Berichte zu wesentlichen Bereichen der 18.-Jahrhundert-Forschung. Thematisch gebundene Hefte, die sich auf einen Schwerpunkt konzentrieren (bisher z. B.: Recht, Frauen, Französische Revolution, Popularphilosophie, Spätaufklärung, Enzyklopädien, Abenteuer und Abenteurer, Akademien, Deutsch-dänischer Kulturtransfer, Deutsch-schweizerischer Kulturtransfer), sowie offene Hefte, die die laufende Forschung zum 18. Jahrhundert in ihrer Vielfalt dokumentieren, wechseln einander in freier Folge ab.

Inhaltsverzeichnis
Inhalt:
Wiebke Röben de Alencar Xavier, Ulrike Zeuch: Einleitung: Was heißt »Kulturelle Übersetzung« in Bezug auf Brasilien im 18. Jahrhundert?
Teresa Pinheiro: Kulturübersetzung in den Schriften jesuitischer Missionare im Brasilien des 16. Jahrhunderts
Esther Schmid Heer: »Kulturelle Übersetzung« im Grenzraum Brasilien/Paraguay. Transgressive Prozesse in den Berichten des Tiroler Jesuiten Anton Sepp (1655-1733)
Christoph Nebgen: Symbiotische Elemente im jesuitischen Missionsalltag am Amazonas des 18. Jahrhunderts
Jens Baumgarten: Bilder und Bildvorstellungen in der Missionspolitik: Vom posttridentinischen Italien ins koloniale Brasilien
Claudia Brosseder: Die Entzauberung der Dämonen im Peru des 18. Jahrhunderts vor dem Hintergrund des »Dialogs« zwischen andinen religiösen Spezialisten und Jesuiten im 17. Jahrhundert
Dietrich Briesemeister: Der »Bildungsroman« Máximas de Virtude e Formosura/Aventuras de Diófanes (1752/1777) von Teresa Margarida da Silva e Orta
Horst Nitschak: O Caramuru von Santa Rita Durão: Übersetzung und Kolonia-lisierung
Wiebke Röben de Alencar Xavier: Ethnographische Schriften zu Brasilien und Humboldt-Rezeption in José de Alencars indianistischen Erzählung Ubirajara
Ulrike Zeuch: Alexander von Humboldts Expeditionen nach Lateinamerika (1799-1804) als Beitrag zur Kulturellen Übersetzung? Ulrich Päßler: Die Perfektibilität des geographischen Raumes - Alexander von Humboldt und Carl Ritter über den zentralamerikanischen Isthmus
Oliver Lubrich: Humboldts Räume

Abstract

Langtext
"Das achtzehnte Jahrhundert" wurde 1977 als Mitteilungsblatt der Deutschen Gesellschaft für die Erforschung des achtzehnten Jahrhunderts" (DGEJ 18. J) gegründet und seit 1987 zur wissenschaftlichen Zeitschrift der deutschen Dixhuitièmisten ausgebaut. Die interdisziplinär profilierte Halbjahrsschrift versteht sich als Angebot an alle Wissenschaftler, die auf den verschiedenen Feldern der Forschung zum 18. Jahrhundert tätig sind. "Das achtzehnte Jahrhundert" veröffentlicht Aufsätze, Forschungs- und Fortschrittsberichte, Sammelbesprechungen und Einzelrezensionen sowie bibliographische Berichte zu wesentlichen Bereichen der 18.-Jahrhundert-Forschung. Thematisch gebundene Hefte, die sich auf einen Schwerpunkt konzentrieren (bisher z. B.: Recht, Frauen, Französische Revolution, Popularphilosophie, Spätaufklärung, Enzyklopädien, Abenteuer und Abenteurer, Akademien, Deutsch-dänischer Kulturtransfer, Deutsch-schweizerischer Kulturtransfer), sowie offene Hefte, die die laufende Forschung zum 18. Jahrhundert in ihrer Vielfalt dokumentieren, wechseln einander in freier Folge ab.

Inhaltsverzeichnis
Inhalt:
Wiebke Röben de Alencar Xavier, Ulrike Zeuch: Einleitung: Was heißt »Kulturelle Übersetzung« in Bezug auf Brasilien im 18. Jahrhundert?
Teresa Pinheiro: Kulturübersetzung in den Schriften jesuitischer Missionare im Brasilien des 16. Jahrhunderts
Esther Schmid Heer: »Kulturelle Übersetzung« im Grenzraum Brasilien/Paraguay. Transgressive Prozesse in den Berichten des Tiroler Jesuiten Anton Sepp (1655-1733)
Christoph Nebgen: Symbiotische Elemente im jesuitischen Missionsalltag am Amazonas des 18. Jahrhunderts
Jens Baumgarten: Bilder und Bildvorstellungen in der Missionspolitik: Vom posttridentinischen Italien ins koloniale Brasilien
Claudia Brosseder: Die Entzauberung der Dämonen im Peru des 18. Jahrhunderts vor dem Hintergrund des »Dialogs« zwischen andinen religiösen Spezialisten und Jesuiten im 17. Jahrhundert
Dietrich Briesemeister: Der »Bildungsroman« Máximas de Virtude e Formosura/Aventuras de Diófanes (1752/1777) von Teresa Margarida da Silva e Orta
Horst Nitschak: O Caramuru von Santa Rita Durão: Übersetzung und Kolonia-lisierung
Wiebke Röben de Alencar Xavier: Ethnographische Schriften zu Brasilien und Humboldt-Rezeption in José de Alencars indianistischen Erzählung Ubirajara
Ulrike Zeuch: Alexander von Humboldts Expeditionen nach Lateinamerika (1799-1804) als Beitrag zur Kulturellen Übersetzung? Ulrich Päßler: Die Perfektibilität des geographischen Raumes - Alexander von Humboldt und Carl Ritter über den zentralamerikanischen Isthmus
Oliver Lubrich: Humboldts Räume

Statistics

Altmetrics

Additional indexing

Item Type:Edited Scientific Work
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of German Studies
Dewey Decimal Classification:430 German & related languages
Date:2010
Deposited On:27 Jan 2011 10:35
Last Modified:05 Apr 2016 14:38
Publisher:Wallstein
Series Name:Das achtzehnte Jahrhundert - Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für die Erforschung des achtzehnten Jahrhunderts
Volume:34/2
ISBN:978-3-8353-0655-4

Download

Full text not available from this repository.

TrendTerms

TrendTerms displays relevant terms of the abstract of this publication and related documents on a map. The terms and their relations were extracted from ZORA using word statistics. Their timelines are taken from ZORA as well. The bubble size of a term is proportional to the number of documents where the term occurs. Red, orange, yellow and green colors are used for terms that occur in the current document; red indicates high interlinkedness of a term with other terms, orange, yellow and green decreasing interlinkedness. Blue is used for terms that have a relation with the terms in this document, but occur in other documents.
You can navigate and zoom the map. Mouse-hovering a term displays its timeline, clicking it yields the associated documents.

Author Collaborations