Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Optimalwertfunktion und Einhüllendensätze


Klatte, Diethard; Luderer, Bernd (2011). Optimalwertfunktion und Einhüllendensätze. Das Wirtschaftsstudium (WISU), (1):131-137.

Abstract

Bei Optimierungsmodellen in den Wirtschaftswissenschaften werden häufig gewisse Problemdaten als Parameter (exogene Variablen) aufgefasst, sodass es wichtig ist zu untersuchen, wie die Lösungen und der Optimalwert von den Parametern abhängen. Von besonderem Interesse sind sogenannte Einhüllendensätze, die Bedingungen für die Differenzierbarkeit der Optimalwertfunktion eines parametrischen Programms angeben und eine elegante Berechnungsformel für die Ableitung dieser Funktion liefern.

Abstract

Bei Optimierungsmodellen in den Wirtschaftswissenschaften werden häufig gewisse Problemdaten als Parameter (exogene Variablen) aufgefasst, sodass es wichtig ist zu untersuchen, wie die Lösungen und der Optimalwert von den Parametern abhängen. Von besonderem Interesse sind sogenannte Einhüllendensätze, die Bedingungen für die Differenzierbarkeit der Optimalwertfunktion eines parametrischen Programms angeben und eine elegante Berechnungsformel für die Ableitung dieser Funktion liefern.

Statistics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, not refereed, original work
Communities & Collections:03 Faculty of Economics > Department of Business Administration
Dewey Decimal Classification:330 Economics
Date:2011
Deposited On:04 Feb 2011 09:12
Last Modified:07 Dec 2017 06:45
Publisher:Lange Verlag
ISSN:0340-3084

Download

Full text not available from this repository.