Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Warum Englisch allein als Wissenschaftssprache nicht genügt


Baschera, Marco. Warum Englisch allein als Wissenschaftssprache nicht genügt. In: Neue Zürcher Zeitung, 19 March 2010, p.23.

Abstract

Einst war Latein Lingua franca der intellektuellen Welt. Gegenwärtig wird darüber debattiert, ob sich Englisch dafür eignet. Doch Latein war eine künstliche Gelehrtensprache, während Englisch heute einem unkontrollierbaren Sprachwandel unterworfen ist. Kulturell unterschiedene Denkweisen vermag es nicht zu spiegeln.

Abstract

Einst war Latein Lingua franca der intellektuellen Welt. Gegenwärtig wird darüber debattiert, ob sich Englisch dafür eignet. Doch Latein war eine künstliche Gelehrtensprache, während Englisch heute einem unkontrollierbaren Sprachwandel unterworfen ist. Kulturell unterschiedene Denkweisen vermag es nicht zu spiegeln.

Statistics

Downloads

65 downloads since deposited on 25 Feb 2011
12 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Newspaper Article
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of Romance Studies
Dewey Decimal Classification:470 Latin & Italic languages
410 Linguistics
450 Italian, Romanian & related languages
800 Literature, rhetoric & criticism
440 French & related languages
460 Spanish & Portuguese languages
Language:German
Date:19 March 2010
Deposited On:25 Feb 2011 08:49
Last Modified:07 Dec 2017 06:58
Publisher:Neue Zürcher Zeitung AG

Download

Download PDF  'Warum Englisch allein als Wissenschaftssprache nicht genügt'.
Preview
Filetype: PDF
Size: 922kB