Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Das Diabetes-Ampelschema - Entwicklung eines Instruments für das hausärztliche Case Management bei Patienten mit Diabetes mellitus


Chmiel, C; Birnbaum, B; Gensichen, J; Rosemann, T; Frei, A (2011). Das Diabetes-Ampelschema - Entwicklung eines Instruments für das hausärztliche Case Management bei Patienten mit Diabetes mellitus. Praxis, 100(24):1457-1473.

Abstract

In order to sustain the continuity and quality of treatment in diabetic primary care patients, it is necessary to introduce structured and regularly performed monitoring system into the practice team. The monitoring aims at early and valid recognition of potential complications resulting from a chronic disease. Ideally the practice nurse is in charge of the case management. The central element of the case management is a colour coded instrument, the diabetes traffic light scheme, by which means the most important clinical parameters and patient adherence can be screened in regular intervals. Additionally, the instrument regulates in-practice communication by means of stratified action plans and enables ideal treatment continuity also in larger teams. The experiences resulting from the development of this diabetes-specific traffic light scheme can be beneficial for the future development of similar instruments in other chronic diseases.

Zusammenfassung:

Um die Behandlungskontinuität- und Qualität von Diabetikern in der Hausarztpraxis zu unterstützen, empfiehlt es sich, ein strukturiertes und regelmässiges Monitoring im Praxisteam einzuführen, dessen Ziel die verlässliche, rechtzeitige und valide Erfassung von potentiellen Komplikationen einer chronischen Erkrankung ist. Idealerweise ist die medizinische Praxisassistentin federführend im Case Management. Zentrales Element des Case Managements ist ein farbcodiertes Instrument, das Diabetes Ampelschema, mit dessen Hilfe in regelmässigen Abständen die wichtigsten klinischen Parameter und Patienten-Adherence überprüft werden können. Zudem steuert das Instrument durch stratifizierte Handlungsanweisungen die Praxiskommunikation und ermöglicht eine optimale Behandlungs-Kontinuität auch in grösseren Teams. Die durch die Entwicklung des Diabetes-spezifischen Ampelschemas gewonnenen Erfahrungen können in Zukunft auch für die Entwicklung ähnlicher Instrumente für andere chronische Erkrankungen genutzt werden.

Abstract

In order to sustain the continuity and quality of treatment in diabetic primary care patients, it is necessary to introduce structured and regularly performed monitoring system into the practice team. The monitoring aims at early and valid recognition of potential complications resulting from a chronic disease. Ideally the practice nurse is in charge of the case management. The central element of the case management is a colour coded instrument, the diabetes traffic light scheme, by which means the most important clinical parameters and patient adherence can be screened in regular intervals. Additionally, the instrument regulates in-practice communication by means of stratified action plans and enables ideal treatment continuity also in larger teams. The experiences resulting from the development of this diabetes-specific traffic light scheme can be beneficial for the future development of similar instruments in other chronic diseases.

Zusammenfassung:

Um die Behandlungskontinuität- und Qualität von Diabetikern in der Hausarztpraxis zu unterstützen, empfiehlt es sich, ein strukturiertes und regelmässiges Monitoring im Praxisteam einzuführen, dessen Ziel die verlässliche, rechtzeitige und valide Erfassung von potentiellen Komplikationen einer chronischen Erkrankung ist. Idealerweise ist die medizinische Praxisassistentin federführend im Case Management. Zentrales Element des Case Managements ist ein farbcodiertes Instrument, das Diabetes Ampelschema, mit dessen Hilfe in regelmässigen Abständen die wichtigsten klinischen Parameter und Patienten-Adherence überprüft werden können. Zudem steuert das Instrument durch stratifizierte Handlungsanweisungen die Praxiskommunikation und ermöglicht eine optimale Behandlungs-Kontinuität auch in grösseren Teams. Die durch die Entwicklung des Diabetes-spezifischen Ampelschemas gewonnenen Erfahrungen können in Zukunft auch für die Entwicklung ähnlicher Instrumente für andere chronische Erkrankungen genutzt werden.

Statistics

Citations

Altmetrics

Downloads

105 downloads since deposited on 09 Jan 2012
16 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Other titles:The diabetes traffic light scheme - development of an instrument for the case management in patients with diabetes mellitus in primary care
Item Type:Journal Article, refereed, original work
Communities & Collections:04 Faculty of Medicine > University Hospital Zurich > Institute of General Practice
Dewey Decimal Classification:610 Medicine & health
Language:German
Date:2011
Deposited On:09 Jan 2012 18:40
Last Modified:05 Jul 2017 08:56
Publisher:Hans Huber
ISSN:1661-8157
Additional Information:Diese Artikelfassung entspricht nicht vollständig dem in der Zeitschrift veröffentlichten Artikel. Dies ist nicht die Originalversion des Artikels und kann daher nicht zur Zitierung herangezogen werden.
Publisher DOI:https://doi.org/10.1024/1661-8157/a000751
Related URLs:http://www.verlag-hanshuber.com/zeitschriften/journal.php?abbrev=PRX&year=2011&issue=24&show=issue (Publisher)
PubMed ID:22124957

Download

Preview Icon on Download
Content: Published Version
Filetype: PDF - Registered users only
Size: 2MB
View at publisher
Preview Icon on Download
Preview
Content: Accepted Version
Filetype: PDF
Size: 76kB