Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Lebenswissenschaft Praktische Theologie?!


Lebenswissenschaft Praktische Theologie?! Edited by: Klie, Thomas; Kumlehn, Martina; Kunz, Ralph; Schlag, Thomas (2011). Berlin/New York: De Gruyter.

Abstract

Religion als kulturelles Deutungssystem ist ohne Bezug zum Phänomen „Leben“, das sich in unterschiedlichsten Lebensstilen artikuliert und darstellt, nicht denkbar. Dass Leben im Vollzug immer schon vorausgesetzt und dabei zugleich von vorgängiger Selbstvertrautheit und Entzogenheit bestimmt ist, drängt in religiöse Deutungen. Die brisante Dynamik der Entwicklungen auf den Gebieten der als ?life-sciences’ apostrophierten Wissenschaften, insbesondere der Bio- und Gentechnologie und der mit ihr verbundenen bioethischen Diskurse, der Informatik und der Auffassung des Lebens als Informationsvermittlung, führt jedoch zu bedeutsamen Veränderungen in der kulturellen Wahrnehmung und Deutung des Lebens, die auch in theologischer Perspektive neue Interpretationsbemühungen fordern. In der Praktischen Theologie wird die Programmformel „gelebte Religion wahrnehmen“ immer stärker ausdifferenziert, indem Phänomenbereiche, die sich mit Lebens-Komposita wie Lebenssinn, Lebensstil, Lebensgeschichte, Lebenswelt usw. verbinden lassen, in der Selbstreflexion des Faches und der Konstruktion seiner Handlungsfelder eine bedeutsame Rolle spielen. Der vorliegende Band stellt die systematisch-theologischen und praktisch-theologischen Diskurse zum „Leben“ in den interdisziplinären Kontext der gesamtgesellschaftlichen Debatte um das Verständnis von Leben.

Abstract

Religion als kulturelles Deutungssystem ist ohne Bezug zum Phänomen „Leben“, das sich in unterschiedlichsten Lebensstilen artikuliert und darstellt, nicht denkbar. Dass Leben im Vollzug immer schon vorausgesetzt und dabei zugleich von vorgängiger Selbstvertrautheit und Entzogenheit bestimmt ist, drängt in religiöse Deutungen. Die brisante Dynamik der Entwicklungen auf den Gebieten der als ?life-sciences’ apostrophierten Wissenschaften, insbesondere der Bio- und Gentechnologie und der mit ihr verbundenen bioethischen Diskurse, der Informatik und der Auffassung des Lebens als Informationsvermittlung, führt jedoch zu bedeutsamen Veränderungen in der kulturellen Wahrnehmung und Deutung des Lebens, die auch in theologischer Perspektive neue Interpretationsbemühungen fordern. In der Praktischen Theologie wird die Programmformel „gelebte Religion wahrnehmen“ immer stärker ausdifferenziert, indem Phänomenbereiche, die sich mit Lebens-Komposita wie Lebenssinn, Lebensstil, Lebensgeschichte, Lebenswelt usw. verbinden lassen, in der Selbstreflexion des Faches und der Konstruktion seiner Handlungsfelder eine bedeutsame Rolle spielen. Der vorliegende Band stellt die systematisch-theologischen und praktisch-theologischen Diskurse zum „Leben“ in den interdisziplinären Kontext der gesamtgesellschaftlichen Debatte um das Verständnis von Leben.

Statistics

Altmetrics

Additional indexing

Item Type:Edited Scientific Work
Communities & Collections:01 Faculty of Theology > Institute of Theology
Dewey Decimal Classification:230 Christianity & Christian theology
Language:German
Date:January 2011
Deposited On:17 Jan 2012 11:41
Last Modified:07 Dec 2017 11:18
Publisher:De Gruyter
Series Name:Praktische Theologie im Wissenschaftsdiskurs / Practical Theology in the Discourse of the Humanities
Volume:9
Number of Pages:347
ISSN:1865-1658
ISBN:978-3-11-024767-1
Free access at:Official URL. An embargo period may apply.
Official URL:http://www.degruyter.com/view/product/119395

Download

Full text not available from this repository.