Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Franz Schubert


Hinrichsen, H J (2011). Franz Schubert. München: C. H. Beck.

Abstract

Franz Schubert ist zu Lebzeiten (1797–1828) kaum einmal über Wien hinausgekommen, doch seine Musik hat die Welt erobert – nach seinem viel zu frühen Tod. Dieser mutet um so tragischer an, als sein unglaublich reiches musikalisches Erbe – Messen, Sinfonien, Klaviermusik, und nicht zuletzt seine Lieder – zum Schönsten gehört, was Komponisten der Romantik je hervorgebracht haben. Hans-Joachim Hinrichsen skizziert einfühlsam die wichtigen Züge der Persönlichkeit Franz Schuberts und bietet eine informationsreiche und differenzierte Einführung in sein Werk.

Abstract

Franz Schubert ist zu Lebzeiten (1797–1828) kaum einmal über Wien hinausgekommen, doch seine Musik hat die Welt erobert – nach seinem viel zu frühen Tod. Dieser mutet um so tragischer an, als sein unglaublich reiches musikalisches Erbe – Messen, Sinfonien, Klaviermusik, und nicht zuletzt seine Lieder – zum Schönsten gehört, was Komponisten der Romantik je hervorgebracht haben. Hans-Joachim Hinrichsen skizziert einfühlsam die wichtigen Züge der Persönlichkeit Franz Schuberts und bietet eine informationsreiche und differenzierte Einführung in sein Werk.

Statistics

Altmetrics

Additional indexing

Item Type:Monograph
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of Musicology
Dewey Decimal Classification:780 Music
Language:German
Date:2011
Deposited On:09 Mar 2012 09:20
Last Modified:05 Apr 2016 15:34
Publisher:C. H. Beck
Series Name:C.H. Beck Wissen in der Beck’schen Reihe
Volume:2725
Number of Pages:128
ISBN:978-3-406-62135-2
Related URLs:http://opac.nebis.ch/F/?local_base=NEBIS&CON_LNG=GER&func=find-b&find_code=SYS&request=006714770
http://www.chbeck.de/Hinrichsen-Joachim-Franz-Schubert/productview.aspx?product=8514873

Download

Full text not available from this repository.