Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Resilienz und Opferwerdung bei Mobbing


Wegel, M; Kerner, H J; Stroezel, H (2011). Resilienz und Opferwerdung bei Mobbing. Kriminalistik, 65:526-532.

Abstract

Problematische Umwelteinflüsse wie Stress, Leistungsdruck und Existenzängste werden laut der gängigen Forschung als ursächlich für Mobbingattacken betrachtet. Da diesen Rahmenbedingungen jedoch alle Menschen gleichermaßen ausgesetzt sind, fokussiert die vom Weißen Ring geförderte Studie nicht nur das Ausmaß der Opferwerdung bei Mobbing an Schulen, sowie bei Studenten und Beschäftigten sondern zeigt einen Zusammenhang zwischen der Opferwerdung und den erfahrenen Sozialisationsstilen im Elternhaus auf. Bei der Analyse wird belegt, dass Mobbingopfer mit Blick auf ihre Herkunftsfamilie starke Überbehütung erfahren haben und Konflikte in dieser nicht ausreichend thematisiert werden. Die Ergebnisse der multivariaten Analysen deuten darauf hin, dass die genannten familialen Faktoren bedeutsam sind und somit als Grundlage für einen Präventionsansatz dienen, bei der Selbstreflexion des Opfers und dessen Familie ansetzt.

Abstract

Problematische Umwelteinflüsse wie Stress, Leistungsdruck und Existenzängste werden laut der gängigen Forschung als ursächlich für Mobbingattacken betrachtet. Da diesen Rahmenbedingungen jedoch alle Menschen gleichermaßen ausgesetzt sind, fokussiert die vom Weißen Ring geförderte Studie nicht nur das Ausmaß der Opferwerdung bei Mobbing an Schulen, sowie bei Studenten und Beschäftigten sondern zeigt einen Zusammenhang zwischen der Opferwerdung und den erfahrenen Sozialisationsstilen im Elternhaus auf. Bei der Analyse wird belegt, dass Mobbingopfer mit Blick auf ihre Herkunftsfamilie starke Überbehütung erfahren haben und Konflikte in dieser nicht ausreichend thematisiert werden. Die Ergebnisse der multivariaten Analysen deuten darauf hin, dass die genannten familialen Faktoren bedeutsam sind und somit als Grundlage für einen Präventionsansatz dienen, bei der Selbstreflexion des Opfers und dessen Familie ansetzt.

Statistics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, refereed, original work
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of Education
Dewey Decimal Classification:370 Education
Language:German
Date:2011
Deposited On:16 Feb 2012 08:33
Last Modified:05 Apr 2016 15:37
Publisher:Kriminalistik Verlag/Hüthig Jehle Rehm
ISSN:0023-4699
Official URL:http://www.kriminalistik.de/archiv/INDEX.HTM
Related URLs:http://www.hjr-verlag.de/

Download

Full text not available from this repository.