Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Kostenbeteiligungen wirken – aber nicht bei allen gleich


Sax, A; Huber, C A (2011). Kostenbeteiligungen wirken – aber nicht bei allen gleich. Schweizerische Ärztezeitung, 92:8.

Abstract

Kostenbeteiligungen sind ein sinnvolles Steuerungsinstrument
für die Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen.
Sozial benachteiligte und chronisch kranke Menschen sollten dabei jedoch entlastet werden.
Bei diesen Bevölkerungsgruppen droht sonst eine Unterversorgung, die hohe Folgekosten nach sich ziehen könnte. Carola A. Huber hat die Auswirkungen von Kostenbeteiligungen auf die Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen untersucht und spricht mit der SÄZ über ihre Forschungsergebnisse.
Diese hat sie in zwei Büchern publiziert.

Abstract

Kostenbeteiligungen sind ein sinnvolles Steuerungsinstrument
für die Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen.
Sozial benachteiligte und chronisch kranke Menschen sollten dabei jedoch entlastet werden.
Bei diesen Bevölkerungsgruppen droht sonst eine Unterversorgung, die hohe Folgekosten nach sich ziehen könnte. Carola A. Huber hat die Auswirkungen von Kostenbeteiligungen auf die Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen untersucht und spricht mit der SÄZ über ihre Forschungsergebnisse.
Diese hat sie in zwei Büchern publiziert.

Statistics

Downloads

28 downloads since deposited on 03 Mar 2012
5 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, refereed, further contribution
Communities & Collections:04 Faculty of Medicine > University Hospital Zurich > Institute of General Practice
Dewey Decimal Classification:610 Medicine & health
Language:German
Date:2011
Deposited On:03 Mar 2012 17:29
Last Modified:07 Dec 2017 13:16
Publisher:EMH Swiss Medical Publishers
ISSN:0036-7486
Related URLs:http://www.saez.ch/d/index.html (Publisher)

Download

Download PDF  'Kostenbeteiligungen wirken – aber nicht bei allen gleich'.
Preview
Content: Published Version
Filetype: PDF
Size: 112kB