Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Auswirkungen von Haltung, Fütterung und Nutzung auf die Pferdegesundheit unter besonderer Berücksichtigung respiratorischer und gastrointestinaler Krankheiten


Feige, Karsten; Fürst, Anton; Wehrli Eser, Meret (2002). Auswirkungen von Haltung, Fütterung und Nutzung auf die Pferdegesundheit unter besonderer Berücksichtigung respiratorischer und gastrointestinaler Krankheiten. Schweizer Archiv für Tierheilkunde, 144(7):348-355.

Abstract

In einer zufällig ausgewählten Pferdepopulation in der Schweiz leiden 54% aller Pferde an einer COPD. Ursache der COPD ist eine Hypersensitivität des Respirationstraktes gegenüber im Heu enthaltenen Pilzsporen und thermophilen Aktinomyceten. Ebenfalls ursächlich im Zusammenhang mit der Fütterung entstehen Zahnprobleme, die dritthäufigsten von praktischen Tierärzten behandelten Krankheiten. Nutzungsbedingt entwickeln sich Magenulzera am häufigsten bei Rennpferden, die je nach Untersuchung eine Magenulkus-Prävalenz von ca. 63 bis 90% aufweisen. Bei einer Untersuchung in der Schweiz konnten bei einer aus Ausbildungs-, Schul-, Sport- und Fahrpferden bestehenden Population bei 57.1% der Pferde Magenulzera festgestellt werden. Überhöhte Kraftfuttergaben, zu seltene und mengenmässig zu geringe Heufütterung pro Tag sowie der Einsatz von hygienisch nicht einwandfreien Futtermitteln und mangelhafte Bewegung sind wesentliche Gründe, die zur Entstehung von Koliken beitragen können.

Abstract

In einer zufällig ausgewählten Pferdepopulation in der Schweiz leiden 54% aller Pferde an einer COPD. Ursache der COPD ist eine Hypersensitivität des Respirationstraktes gegenüber im Heu enthaltenen Pilzsporen und thermophilen Aktinomyceten. Ebenfalls ursächlich im Zusammenhang mit der Fütterung entstehen Zahnprobleme, die dritthäufigsten von praktischen Tierärzten behandelten Krankheiten. Nutzungsbedingt entwickeln sich Magenulzera am häufigsten bei Rennpferden, die je nach Untersuchung eine Magenulkus-Prävalenz von ca. 63 bis 90% aufweisen. Bei einer Untersuchung in der Schweiz konnten bei einer aus Ausbildungs-, Schul-, Sport- und Fahrpferden bestehenden Population bei 57.1% der Pferde Magenulzera festgestellt werden. Überhöhte Kraftfuttergaben, zu seltene und mengenmässig zu geringe Heufütterung pro Tag sowie der Einsatz von hygienisch nicht einwandfreien Futtermitteln und mangelhafte Bewegung sind wesentliche Gründe, die zur Entstehung von Koliken beitragen können.

Statistics

Citations

18 citations in Web of Science®
21 citations in Scopus®
Google Scholar™

Altmetrics

Downloads

5 downloads since deposited on 20 Jul 2012
3 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Other titles:Influences of environment, feeding and use on equine health with emphasis on respiratory and gastrointestinal diseases
Item Type:Journal Article, refereed, original work
Communities & Collections:05 Vetsuisse Faculty > Veterinary Clinic > Equine Department
Dewey Decimal Classification:570 Life sciences; biology
630 Agriculture
Uncontrolled Keywords:Pferd, Management, COPD, Zahnerkrankungen, Magenulzerahorse, management, COPD, diseases of teeth, gastric ulcers
Language:German
Date:2002
Deposited On:20 Jul 2012 21:38
Last Modified:02 May 2016 15:24
Publisher:Hans Huber
ISSN:0036-7281
Publisher DOI:https://doi.org/10.1024/0036-7281.144.7.348
Official URL:http://econtent.hogrefe.com/doi/abs/10.1024/0036-7281.144.7.348
PubMed ID:12174682

Download