Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Fluoridlack im Rahmen der kollektiven, kariesvorbeugenden Maßnahmen im Kanton Zürich


Menghini, G (2008). Fluoridlack im Rahmen der kollektiven, kariesvorbeugenden Maßnahmen im Kanton Zürich. Oralprophylaxe und Kinderzahnheilkunde, 30(4):166-168.

Abstract

Die orale Gesundheit der Schuljugend hat sich in der Schweiz in den letzten 40 Jahren wesentlich verbessert. Die Abnahme des durchschnittlichen DMFT-Wertes betrug bei den 12-Jährigen im Kanton Zürich zwischen 1964 und 1996 rund 90 %. Der bisherige Kariesrückgang wurde in der Schweiz vor allem dank einer gut ausgebauten Basisprophylaxe erreicht. Diese basiert auf der Zahngesundheitserziehung in Kindergärten und Schulen auf fluoridhaltigen Zahnpasten und fluoridhaltigem Speisesalz. Um eine weitere Verbesserung der oralen Gesundheit zu erreichen, strebt man einen zusätzlichen Schutz der Zahnstellen mit der höchsten Kariesgefährdung statt einer Selektion der Schüler mit hohem Kariesrisiko an. Im Rahmen der Schulzahnpflege werden zurzeit zwei Maßnahmen umgesetzt: die gezielte Reinigung der im Durchbruch stehenden Molaren und die Applikation von Fluoridlack (Duraphat) bereits auf die im Durchbruch stehenden Molaren. Bereits in einem Viertel der Gemeinden des Kantons Zürich ist eine Applikation von Fluoridlack fester Bestandteil der jährlichen, obligatorischen Schulzahnuntersuchung.

Abstract

Die orale Gesundheit der Schuljugend hat sich in der Schweiz in den letzten 40 Jahren wesentlich verbessert. Die Abnahme des durchschnittlichen DMFT-Wertes betrug bei den 12-Jährigen im Kanton Zürich zwischen 1964 und 1996 rund 90 %. Der bisherige Kariesrückgang wurde in der Schweiz vor allem dank einer gut ausgebauten Basisprophylaxe erreicht. Diese basiert auf der Zahngesundheitserziehung in Kindergärten und Schulen auf fluoridhaltigen Zahnpasten und fluoridhaltigem Speisesalz. Um eine weitere Verbesserung der oralen Gesundheit zu erreichen, strebt man einen zusätzlichen Schutz der Zahnstellen mit der höchsten Kariesgefährdung statt einer Selektion der Schüler mit hohem Kariesrisiko an. Im Rahmen der Schulzahnpflege werden zurzeit zwei Maßnahmen umgesetzt: die gezielte Reinigung der im Durchbruch stehenden Molaren und die Applikation von Fluoridlack (Duraphat) bereits auf die im Durchbruch stehenden Molaren. Bereits in einem Viertel der Gemeinden des Kantons Zürich ist eine Applikation von Fluoridlack fester Bestandteil der jährlichen, obligatorischen Schulzahnuntersuchung.

Statistics

Downloads

5 downloads since deposited on 15 Dec 2008
0 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, refereed, further contribution
Communities & Collections:04 Faculty of Medicine > Center for Dental Medicine > Clinic for Preventive Dentistry, Periodontology and Cariology
Dewey Decimal Classification:610 Medicine & health
Language:German
Date:2008
Deposited On:15 Dec 2008 15:08
Last Modified:05 Apr 2016 12:37
Publisher:Deutscher Ärzte-Verlag
ISSN:1614-2217
Free access at:Official URL. An embargo period may apply.
Official URL:http://www.zahnheilkunde.de/beitragpdf/pdf_6133.pdf

Download

Preview Icon on Download
Filetype: PDF - Registered users only
Size: 4MB

TrendTerms

TrendTerms displays relevant terms of the abstract of this publication and related documents on a map. The terms and their relations were extracted from ZORA using word statistics. Their timelines are taken from ZORA as well. The bubble size of a term is proportional to the number of documents where the term occurs. Red, orange, yellow and green colors are used for terms that occur in the current document; red indicates high interlinkedness of a term with other terms, orange, yellow and green decreasing interlinkedness. Blue is used for terms that have a relation with the terms in this document, but occur in other documents.
You can navigate and zoom the map. Mouse-hovering a term displays its timeline, clicking it yields the associated documents.

Author Collaborations