Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Extraartikuläres Synovialsarkom - Rolle der neoadjuvanten Chemotherapie: eine histopathologische Untersuchung


Kalak, Nabil; Steffens, Thomas; Collen, Timothy; Ohlschlegel, Christian; Bode, Beata; Tosoni, Ivo; Lange, Jochen; Zünd, Michael (2012). Extraartikuläres Synovialsarkom - Rolle der neoadjuvanten Chemotherapie: eine histopathologische Untersuchung. Schweizer Zeitschrift für Onkologie, (2):23-26.

Abstract

Das extraartikuläre Synovialsarkom ist durch das typische genotypische Korrelat der SYT/SSX2-Translokation von t(X;18) zu diagnostizieren. Als äusserst seltene Manifestation wurde das Synovialsarkom im Bereich des Duodenums beschrieben. Bis anhin ist die Wirkung der neoadjuvanten Chemotherapie auf Translokationen unklar; diese sind stabile chromosomale Veränderungen und persistieren in diesem Fall nach der neoadjuvanten Chemotherapie.

Abstract

Das extraartikuläre Synovialsarkom ist durch das typische genotypische Korrelat der SYT/SSX2-Translokation von t(X;18) zu diagnostizieren. Als äusserst seltene Manifestation wurde das Synovialsarkom im Bereich des Duodenums beschrieben. Bis anhin ist die Wirkung der neoadjuvanten Chemotherapie auf Translokationen unklar; diese sind stabile chromosomale Veränderungen und persistieren in diesem Fall nach der neoadjuvanten Chemotherapie.

Statistics

Downloads

634 downloads since deposited on 11 Oct 2012
62 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, not refereed, further contribution
Communities & Collections:04 Faculty of Medicine > University Hospital Zurich > Institute of Pathology and Molecular Pathology
Dewey Decimal Classification:610 Medicine & health
Language:German
Date:2012
Deposited On:11 Oct 2012 08:43
Last Modified:07 Dec 2017 15:16
Publisher:Rosenfluh
ISSN:1660-4369

Download

Download PDF  'Extraartikuläres Synovialsarkom - Rolle der neoadjuvanten Chemotherapie: eine histopathologische Untersuchung'.
Preview
Filetype: PDF
Size: 71kB