Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Chronische Erschöpfung und chronisches Erschöpfungssyndrom


Gaab, Jens; Ehlert, Ulrike (2005). Chronische Erschöpfung und chronisches Erschöpfungssyndrom. Göttingen: Hogrefe.

Abstract

Chronische Erschöpfung ist eine häufige Beschwerde in der Allgemeinbevölkerung. Auf Grund der großen Vielfalt an möglichen Ursachen, zeitlichen Verläufen, berichteter Beschwerdeintensität und subjektiven Konsequenzen ist eine eindeutige klassifikatorische Zuordnung und entsprechend die Formulierung eines allgemeinen diagnostischen und therapeutischen Vorgehens nicht unproblematisch. Ziel des Buches ist es, auf der Grundlage eines psychobiologischen Verständnisses chronischer Erschöpfung fall- und störungsspezifische Interventionen zu beschreiben.

Abstract

Chronische Erschöpfung ist eine häufige Beschwerde in der Allgemeinbevölkerung. Auf Grund der großen Vielfalt an möglichen Ursachen, zeitlichen Verläufen, berichteter Beschwerdeintensität und subjektiven Konsequenzen ist eine eindeutige klassifikatorische Zuordnung und entsprechend die Formulierung eines allgemeinen diagnostischen und therapeutischen Vorgehens nicht unproblematisch. Ziel des Buches ist es, auf der Grundlage eines psychobiologischen Verständnisses chronischer Erschöpfung fall- und störungsspezifische Interventionen zu beschreiben.

Statistics

Altmetrics

Additional indexing

Item Type:Monograph
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of Psychology
Dewey Decimal Classification:150 Psychology
Language:German
Date:2005
Deposited On:17 Oct 2012 09:23
Last Modified:07 Dec 2017 15:29
Publisher:Hogrefe
ISBN:3-8017-1608-2

Download

Full text not available from this repository.