Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Gemeinsam nicht allein sein: Die Alters-Wohngemeinschaft


Niederhauser, Rebecca (2012). Gemeinsam nicht allein sein: Die Alters-Wohngemeinschaft. Schweizerisches Archiv für Volkskunde, 108(2):209-217.

Abstract

Gegenwärtig entwickeln sich neue gemeinschaftliche Wohnformen für das Alter(n). Sie sind Ausdruck eines sich verändernden Alter(n)s, das die demographisch bedingte neue Lebensphase des jungen Alters hervorbringt. Am Beispiel der Alters-Wohngemeinschaft zeigt dieser Artikel auf, inwiefern die WG als neue Wohnform verräumlichte Antwort auf die neue Lebensphase des jungen Alters sein kann. Wohnen wird dabei als kulturell bedingtes Sein im Raum verstanden. Im Zentrum der Analyse steht deshalb die Frage nach der kulturwissenschaftlichen Erfrag- und Beschreibbarkeit des Wohnens zwischen Raumdiktat und kreativer Raumaneignung. In qualitativen Leitfadeninterviews mit in WGs wohnenden Menschen in der Lebensphase des jungen Alters wird nach Motiven, nach Raumgefügen, nach Funktions- und Handlungszuweisungen einzelner Räume, nach Einrichtungsmustern sowie nach Organisationsformen innerhalb der Wohnräume gefragt.

Abstract

Gegenwärtig entwickeln sich neue gemeinschaftliche Wohnformen für das Alter(n). Sie sind Ausdruck eines sich verändernden Alter(n)s, das die demographisch bedingte neue Lebensphase des jungen Alters hervorbringt. Am Beispiel der Alters-Wohngemeinschaft zeigt dieser Artikel auf, inwiefern die WG als neue Wohnform verräumlichte Antwort auf die neue Lebensphase des jungen Alters sein kann. Wohnen wird dabei als kulturell bedingtes Sein im Raum verstanden. Im Zentrum der Analyse steht deshalb die Frage nach der kulturwissenschaftlichen Erfrag- und Beschreibbarkeit des Wohnens zwischen Raumdiktat und kreativer Raumaneignung. In qualitativen Leitfadeninterviews mit in WGs wohnenden Menschen in der Lebensphase des jungen Alters wird nach Motiven, nach Raumgefügen, nach Funktions- und Handlungszuweisungen einzelner Räume, nach Einrichtungsmustern sowie nach Organisationsformen innerhalb der Wohnräume gefragt.

Statistics

Downloads

288 downloads since deposited on 30 Jan 2013
53 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, refereed, original work
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Department of Social Anthropology and Cultural Studies
Dewey Decimal Classification:790 Sports, games & entertainment
390 Customs, etiquette & folklore
300 Social sciences, sociology & anthropology
Language:German
Date:2012
Deposited On:30 Jan 2013 13:43
Last Modified:05 Apr 2016 16:07
Publisher:Schweizerische Gesellschaft für Volkskunde
ISSN:0036-794X
Free access at:Official URL. An embargo period may apply.
Official URL:http://retro.seals.ch/digbib/voltoc?pid=sav-001:2012:108

Download

Download PDF  'Gemeinsam nicht allein sein: Die Alters-Wohngemeinschaft'.
Preview
Content: Published Version
Filetype: PDF
Size: 84kB