Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Der Gender Gap in Schweizer Stadtparlamenten: Differenzen zwischen den weiblichen und männlichen Stadtparlamentsmitgliedern hinsichtlich ihrer politischen Rekrutierung und ihren politischen Karrieremustern


Plüss, Larissa; Rusch, Marisa (2012). Der Gender Gap in Schweizer Stadtparlamenten: Differenzen zwischen den weiblichen und männlichen Stadtparlamentsmitgliedern hinsichtlich ihrer politischen Rekrutierung und ihren politischen Karrieremustern. Swiss Political Science Review = Schweizerische Zeitschrift für Politikwissenschaft, 18(1):54-77.

Abstract

Scientific research on the political representation of women in Switzerland has thus far ignored the local state level. An analysis of the possible causes of the existing gender gap in local councils seems promising, though. Given that the careers of Swiss politicians generally start at lower state levels and the proportion of women declines at higher state levels, such an analysis provides insights into issues of political representation that exceed the local context. The present article draws on a comprehensive survey of Swiss city councillors conducted in 2008. The statistical analyses show that – besides structural explanatory factors that operate at the city level – the process of political recruitment has a significant effect on the political representation of women. Furthermore, external factors frequently account for an intended early resignation of female councillors, which could explain the lower proportion of women in cantonal councils and in the national parliament. One factor seems particularly relevant here: female councillors are more frequently elected as candidates of a local list and not as members of a national party. Due to the resultant lack in resources and support, this fact seems to lower the opportunities of advancement for the women concerned.
Zusammenfassung: In der wissenschaftlichen Forschung zur politischen Repräsentation von Frauen in der Schweiz blieb die lokale Ebene bisher weitgehend ausgeklammert. Da die Karrieren der Schweizer Politikerinnen und Politiker ihren Anfang aber in den meisten Fällen auf tiefen staatlichen Ebenen nehmen und der Frauenanteil nach oben hin sinkt, verspricht eine eingehende Beschäftigung mit der Lokalpolitik Erkenntnisse zur politischen Repräsentation von Frauen, die über den lokalen Kontext hinausreichen. Der vorliegende Beitrag analysiert die Ursachen des Gender Gaps in den Schweizer Stadtparlamenten und stützt sich dabei auf eine flächendeckende Erhebung der städtischen Parlamentsmitglieder aus dem Jahre 2008. Die durchgeführten statistischen Analysen zeigen, dass neben strukturellen, städtischen Rahmenbedingungen der politische Rekrutierungsprozess einen signifikanten Einfluss auf die politische Vertretung von Frauen ausübt. Zudem sind bei den weiblichen Parlamentsmitgliedern häufiger externe Faktoren für einen geplanten vorzeitigen Rücktritt aus der Politik verantwortlich, was den sinkenden Frauenanteil auf höheren Staatsebenen teilweise erklären könnte. Insbesondere die häufigere Mitgliedschaft der Stadtparlamentarierinnen in rein lokalen Wählergruppen scheint ihre Aufstiegschancen auf der politischen Karriereleiter zu senken.

Abstract

Scientific research on the political representation of women in Switzerland has thus far ignored the local state level. An analysis of the possible causes of the existing gender gap in local councils seems promising, though. Given that the careers of Swiss politicians generally start at lower state levels and the proportion of women declines at higher state levels, such an analysis provides insights into issues of political representation that exceed the local context. The present article draws on a comprehensive survey of Swiss city councillors conducted in 2008. The statistical analyses show that – besides structural explanatory factors that operate at the city level – the process of political recruitment has a significant effect on the political representation of women. Furthermore, external factors frequently account for an intended early resignation of female councillors, which could explain the lower proportion of women in cantonal councils and in the national parliament. One factor seems particularly relevant here: female councillors are more frequently elected as candidates of a local list and not as members of a national party. Due to the resultant lack in resources and support, this fact seems to lower the opportunities of advancement for the women concerned.
Zusammenfassung: In der wissenschaftlichen Forschung zur politischen Repräsentation von Frauen in der Schweiz blieb die lokale Ebene bisher weitgehend ausgeklammert. Da die Karrieren der Schweizer Politikerinnen und Politiker ihren Anfang aber in den meisten Fällen auf tiefen staatlichen Ebenen nehmen und der Frauenanteil nach oben hin sinkt, verspricht eine eingehende Beschäftigung mit der Lokalpolitik Erkenntnisse zur politischen Repräsentation von Frauen, die über den lokalen Kontext hinausreichen. Der vorliegende Beitrag analysiert die Ursachen des Gender Gaps in den Schweizer Stadtparlamenten und stützt sich dabei auf eine flächendeckende Erhebung der städtischen Parlamentsmitglieder aus dem Jahre 2008. Die durchgeführten statistischen Analysen zeigen, dass neben strukturellen, städtischen Rahmenbedingungen der politische Rekrutierungsprozess einen signifikanten Einfluss auf die politische Vertretung von Frauen ausübt. Zudem sind bei den weiblichen Parlamentsmitgliedern häufiger externe Faktoren für einen geplanten vorzeitigen Rücktritt aus der Politik verantwortlich, was den sinkenden Frauenanteil auf höheren Staatsebenen teilweise erklären könnte. Insbesondere die häufigere Mitgliedschaft der Stadtparlamentarierinnen in rein lokalen Wählergruppen scheint ihre Aufstiegschancen auf der politischen Karriereleiter zu senken.

Statistics

Citations

5 citations in Web of Science®
4 citations in Scopus®
Google Scholar™

Altmetrics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, refereed, original work
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of Political Science
Dewey Decimal Classification:320 Political science
Uncontrolled Keywords:Gender Gap, Political Recruitment, Political Representation, Swiss City Councillors
Language:German
Date:March 2012
Deposited On:20 Dec 2012 16:11
Last Modified:07 Dec 2017 17:15
Publisher:Wiley-Blackwell
ISSN:1424-7755
Free access at:Publisher DOI. An embargo period may apply.
Publisher DOI:https://doi.org/10.1111/j.1662-6370.2011.02047.x

Download

Full text not available from this repository.
View at publisher