Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Mechanismen des Arbeitsmarktgeschehens aus soziologischer Perspektive: theoretische Überlegungen und empirische Beispiele aus der Berufseinstiegsphase


Salvisberg, A (2012). Mechanismen des Arbeitsmarktgeschehens aus soziologischer Perspektive: theoretische Überlegungen und empirische Beispiele aus der Berufseinstiegsphase. In: Bergmann, M M; Hupka-Brunner, S; Meyer, T; Samuel, R. Bildung - Arbeit - Erwachsenwerden: Ein interdisziplinärer Blick auf die Transition im Jugend- und jungen Erwachsenenalter. Wiesbaden: Springer VS, 133-156.

Abstract

Die Charakterisierung der modernen Gesellschaft als Arbeitsgesellschaft verweist darauf, dass die Identität der Menschen, deren Sozialprestige und materiellen Lebenschancen zu großen Teilen über die Erwerbsarbeit und die berufliche Stellung vermittelt werden und die Arbeitswelt damit die Sozialstruktur prägt. Parallel dazu definiert das kulturelle Sinnsystem den Menschen als „Animal laborans“ (Arendt 1981). Zentraler „Ort“ der Zuordnung sozialer Positionen in der Arbeitsgesellschaft ist der Arbeitsmarkt. Der Erfolg auf dem Arbeitsmarkt entscheidet für die große Mehrheit der Individuen direkt oder indirekt (etwa über das Haushaltseinkommen oder die Rentenansprüche) über deren soziale Verortung und Lebensbedingungen (Kurtz 2009; Offe 2010; zu Ungleichheitsstrukturen in der Schweiz: Stamm et al. 2000).

Abstract

Die Charakterisierung der modernen Gesellschaft als Arbeitsgesellschaft verweist darauf, dass die Identität der Menschen, deren Sozialprestige und materiellen Lebenschancen zu großen Teilen über die Erwerbsarbeit und die berufliche Stellung vermittelt werden und die Arbeitswelt damit die Sozialstruktur prägt. Parallel dazu definiert das kulturelle Sinnsystem den Menschen als „Animal laborans“ (Arendt 1981). Zentraler „Ort“ der Zuordnung sozialer Positionen in der Arbeitsgesellschaft ist der Arbeitsmarkt. Der Erfolg auf dem Arbeitsmarkt entscheidet für die große Mehrheit der Individuen direkt oder indirekt (etwa über das Haushaltseinkommen oder die Rentenansprüche) über deren soziale Verortung und Lebensbedingungen (Kurtz 2009; Offe 2010; zu Ungleichheitsstrukturen in der Schweiz: Stamm et al. 2000).

Statistics

Altmetrics

Downloads

2 downloads since deposited on 27 Dec 2012
1 download since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Book Section, refereed, original work
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of Sociology
Dewey Decimal Classification:300 Social sciences, sociology & anthropology
Language:German
Date:2012
Deposited On:27 Dec 2012 14:41
Last Modified:07 Dec 2017 17:21
Publisher:Springer VS
ISBN:978-3-531-18487-6 (Print) 978-3-531-19071-6 (Online)
Publisher DOI:https://doi.org/10.1007/978-3-531-19071-6_7

Download