Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Die akute Rechtsherzinsuffizienz. Teil 1: Mechanismen und Diagnostik


Rudiger, Alain; Breitenstein, Alexander; Bosshart, Marco; Bettex, Dominique (2012). Die akute Rechtsherzinsuffizienz. Teil 1: Mechanismen und Diagnostik. Swiss Medical Forum, 12(17):347-351.

Abstract

Patienten mit Erkrankungen des rechten Ventrikels (RV) leiden an einer hohen Morbidität und Mortalität. Eine akute RV-Insuffizienz entsteht durch eine Änderung der Vorlast (= Preload) b zw. der diastolischen Füllung, durch eine Reduktion der Kontraktilität (= Inotropie) oder durch eine Erhöhung des Gefässwiderstandes (= Afterload).
Die wichtigsten Ursachen für die Entwicklung einer RV-Insuffizienz sind die pulmonale Hypertonie, die koronare D urchblutungsstörung des RVMyokards, und die RV-Dysfunktion nach herzchirurgischen Eingriffen.
Durch die interventrikuläre Interdependenz kommt es bei einer RV-Insuffizienz zu einem atemabhängigen Abfall des Schlagvolumens, was einen Pulsus paradoxus auslösen kann.
Die diastolische Druckerhöhung im rechten Ventrikel bewirkt eine Stauung der gastrointestinalen Organe und führt zu Aszites, einer Cirrhose cardiaque und einem enteralen Proteinverlustsyndrom. Supraventrikuläre Arrhythmien sind häufige Komplikationen der RV-Insuffizienz und führen regelmässig zu einer hämodynamischen Instabilität.
Die Diagnostik der Rechtsherzinsuffizienz beinhaltet die gründliche Anamnese und körperliche Untersuchung, Messung laborchemischer Parameter, ein Thoraxröntgenbild sowie ein Elektrokardiogramm. Bei den bildgebenden Methoden steht die transthorakale und transösophageale Echokardiographie im Vordergrund; gelegentlich sind auch eine Computer- beziehungsweise Magnet-Resonanz-Tomographie des Herzens indiziert.

Abstract

Patienten mit Erkrankungen des rechten Ventrikels (RV) leiden an einer hohen Morbidität und Mortalität. Eine akute RV-Insuffizienz entsteht durch eine Änderung der Vorlast (= Preload) b zw. der diastolischen Füllung, durch eine Reduktion der Kontraktilität (= Inotropie) oder durch eine Erhöhung des Gefässwiderstandes (= Afterload).
Die wichtigsten Ursachen für die Entwicklung einer RV-Insuffizienz sind die pulmonale Hypertonie, die koronare D urchblutungsstörung des RVMyokards, und die RV-Dysfunktion nach herzchirurgischen Eingriffen.
Durch die interventrikuläre Interdependenz kommt es bei einer RV-Insuffizienz zu einem atemabhängigen Abfall des Schlagvolumens, was einen Pulsus paradoxus auslösen kann.
Die diastolische Druckerhöhung im rechten Ventrikel bewirkt eine Stauung der gastrointestinalen Organe und führt zu Aszites, einer Cirrhose cardiaque und einem enteralen Proteinverlustsyndrom. Supraventrikuläre Arrhythmien sind häufige Komplikationen der RV-Insuffizienz und führen regelmässig zu einer hämodynamischen Instabilität.
Die Diagnostik der Rechtsherzinsuffizienz beinhaltet die gründliche Anamnese und körperliche Untersuchung, Messung laborchemischer Parameter, ein Thoraxröntgenbild sowie ein Elektrokardiogramm. Bei den bildgebenden Methoden steht die transthorakale und transösophageale Echokardiographie im Vordergrund; gelegentlich sind auch eine Computer- beziehungsweise Magnet-Resonanz-Tomographie des Herzens indiziert.

Statistics

Downloads

1042 downloads since deposited on 31 Jan 2013
266 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, refereed, further contribution
Communities & Collections:04 Faculty of Medicine > University Hospital Zurich > Institute of Anesthesiology
Dewey Decimal Classification:610 Medicine & health
Uncontrolled Keywords:review
Language:German
Date:2012
Deposited On:31 Jan 2013 16:47
Last Modified:06 Jun 2016 13:00
Publisher:EMH Swiss Medical Publishers
ISSN:1424-3784
Free access at:Publisher DOI. An embargo period may apply.
Official URL:http://www.medicalforum.ch/docs/SMF/2012/17/de/smf-01058.pdf

Download

Preview Icon on Download
Preview
Content: Published Version
Filetype: PDF
Size: 1MB

Article Networks

TrendTerms

TrendTerms displays relevant terms of the abstract of this publication and related documents on a map. The terms and their relations were extracted from ZORA using word statistics. Their timelines are taken from ZORA as well. The bubble size of a term is proportional to the number of documents where the term occurs. Red, orange, yellow and green colors are used for terms that occur in the current document; red indicates high interlinkedness of a term with other terms, orange, yellow and green decreasing interlinkedness. Blue is used for terms that have a relation with the terms in this document, but occur in other documents.
You can navigate and zoom the map. Mouse-hovering a term displays its timeline, clicking it yields the associated documents.

Author Collaborations