Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Dokumentationspflicht in der Zahnarztpraxis


Lübbers, Heinz-Theo; Bergau, Torsten; Hoff, Julian; von Jackowski, Jeannette (2012). Dokumentationspflicht in der Zahnarztpraxis. Zahnarzt & Praxis, 15(4):260-265.

Abstract

Früher war die ärztliche Dokumentation „Gedächtnisstütze“ für den Arzt oder Zahnarzt. Heute dient sie neben der zentralen Aufgabe als Stütze von Diagnostik und Therapie auch wesentlich der Absicherung gegen etwaige Haftungsansprüche sowie zur Durchsetzung von Abrechnungsansprüchen. Eine korrekte Dokumentation hat hohen Beweiswert, dementsprechend kann es bei unzulänglicher Dokumentation zu Beweiserleichterungen bis hin zur Beweislastumkehr kommen. Eine sorgfältige und vollständige Dokumentation ist somit „conditio sine qua non“ für alle Ärzte und Zahnärzte.

Abstract

Früher war die ärztliche Dokumentation „Gedächtnisstütze“ für den Arzt oder Zahnarzt. Heute dient sie neben der zentralen Aufgabe als Stütze von Diagnostik und Therapie auch wesentlich der Absicherung gegen etwaige Haftungsansprüche sowie zur Durchsetzung von Abrechnungsansprüchen. Eine korrekte Dokumentation hat hohen Beweiswert, dementsprechend kann es bei unzulänglicher Dokumentation zu Beweiserleichterungen bis hin zur Beweislastumkehr kommen. Eine sorgfältige und vollständige Dokumentation ist somit „conditio sine qua non“ für alle Ärzte und Zahnärzte.

Statistics

Downloads

4 downloads since deposited on 28 Jan 2013
0 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, not refereed, original work
Communities & Collections:04 Faculty of Medicine > Center for Dental Medicine > Clinic for Cranio-Maxillofacial Surgery
Dewey Decimal Classification:610 Medicine & health
Language:German
Date:2012
Deposited On:28 Jan 2013 09:09
Last Modified:07 Apr 2016 11:57
Publisher:Spitta-Verlag
ISSN:1863-7965

Download

Preview Icon on Download
Content: Published Version
Filetype: PDF - Registered users only
Size: 2MB