Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Conners-3. Conners Skalen zu Aufmerksamkeit und Verhalten – 3. Deutschsprachige Adaptation der Conners 3rd EditionTM (Conners 3TM) von C. Keith Conners


Lidzba, Karen; Christiansen, Hanna; Drechsler, Renate (2013). Conners-3. Conners Skalen zu Aufmerksamkeit und Verhalten – 3. Deutschsprachige Adaptation der Conners 3rd EditionTM (Conners 3TM) von C. Keith Conners. Bern: Verlag Hans Huber.

Abstract

Einsatzbereich: 6–18 Jahre (Selbstbeurteilungsversion ab 8 Jahren). Diagnostik (nach ICD-10 oder DSM-IV) und Therapie-Evaluation von Aufmerksamkeitsstörungen.
Das Verfahren: Die CONNERS-3 sind ein klinisches Fragebogenverfahren zur Erfassung von Aufmerksamkeitsstörungen. Die Inhaltsskalen geben einen Überblick über das Verhalten des Kindes oder Jugendlichen hinsichtlich der ADHS-Kernsymptome und der Probleme, die im Zusammenhang damit auftreten (Aggressives Verhalten, Sozialverhalten, Exekutive Funktionen, Lernprobleme). Die DSM-IV-TR- und ICD-10-Symptomskalen umfassen die Diagnosekriterien der ADHS, der Hyperkinetischen Störungen, der Störung mit oppositionellem Trotzverhalten und der Störung des Sozialverhaltens. Sowohl die Anzahl der jeweils zutreffenden Diagnosekriterien (kategoriale Beurteilung; Symptomzahl) als auch ein Standardwert (dimensionale Beurteilung; Skalenwert) können berechnet werden. Die Validitätsskalen erlauben eine Überprüfung der Antwortmuster hinsichtlich Inkonsistenz und Verzerrungstendenzen. Zusätzlich sind Screening-Items zu Depressivität und Ängstlichkeit, kritische Items zu Aggressivität und Sozialverhalten, die einen dringenden Handlungsbedarf anzeigen, und Beeinträchtigungs-Items enthalten. Da verschiedene Stufen der Diagnostik unterschiedlich ausführliche Daten erfordern, liegen die CONNERS-3 in vier Versionen vor: Der CONNERS-3 ADHS-Index eignet sich als Screeningverfahren, um festzustellen, ob eine ausführliche ADHS-Diagnostik notwendig ist. Die CONNERS-3 Langversion erfasst die meisten Informationen und wird am ehesten zu Beginn einer ausführlichen Diagnostik bei Verdacht auf eine ADHS eingesetzt. Die CONNERS-3 Kurzversion wird eingesetzt, wenn die Langversion aus bestimmten Gründen nicht zumutbar ist oder die Verhaltensentwicklung im Behandlungsverlauf in größeren Abständen kontrolliert wird. Der CONNERS-3 Global-Index ist als allgemeines Screening für Verhaltensprobleme gedacht und eignet sich auch zur kurzfristigen Verlaufskontrolle und Therapie-Evaluation. Für jede Version steht jeweils ein Eltern-, Lehrer- und Schülerfragebogen zur Verfügung; eine Ausnahme bildet der Global-Index, der nur in der Eltern- und Lehrerbeurteilung vorliegt.
Zuverlässigkeit: Die überwiegende Mehrzahl der Skalen der Langversion weist in allen Beurteilerversionen und über alle Altersgruppen hinweg sehr gute Werte für die interne Konsistenz auf (Cronbachs Alpha > .85). Die übrigen Skalen weisen mit a > .70 zumeist akzeptable Kennwerte auf. Die Test-Retest-Reliabilitäten der Originalversion können mit durchschnittlichen Werten um .85 ebenfalls als gut bezeichnet werden. Auch bei der Kurzversion weisen die Skalen zu den Kernsymptomen von ADHS im Eltern- und Lehrerfragebogen über fast alle Altersgruppen hinweg gute Reliabilitäten auf.
Gültigkeit: Die Validität der Conners Skalen wurde bereits in unzähligen Studien mit einer Vielzahl verschiedener Messinstrumente zur Kreuzvalidierung überprüft. Dabei zeigte sich, dass die Conners Skalen Kinder und Jugendliche mit ADHS zuverlässig von Kindern und Jugendlichen ohne klinische Diagnose zu unterscheiden vermögen. Im Manual sind ausführliche Befunde der Analysen zur Konstruktvalidität sowie zur diskriminanten und prädiktiven Validität der CONNERS-3 dargestellt.
Normen: Eltern- und -Lehrerbeurteilung: alters- und geschlechtsspezifische Normen für 6- bis 18-Jährige (Eltern: N = 919; Lehrer: N = 730); Selbstbeurteilung: alters- und geschlechtsspezifische Normen für 8- bis 18-Jährige (N = 770).
Bearbeitungsdauer: Zwischen 5 (Indices) und 20 Minuten (Langversion).

Abstract

Einsatzbereich: 6–18 Jahre (Selbstbeurteilungsversion ab 8 Jahren). Diagnostik (nach ICD-10 oder DSM-IV) und Therapie-Evaluation von Aufmerksamkeitsstörungen.
Das Verfahren: Die CONNERS-3 sind ein klinisches Fragebogenverfahren zur Erfassung von Aufmerksamkeitsstörungen. Die Inhaltsskalen geben einen Überblick über das Verhalten des Kindes oder Jugendlichen hinsichtlich der ADHS-Kernsymptome und der Probleme, die im Zusammenhang damit auftreten (Aggressives Verhalten, Sozialverhalten, Exekutive Funktionen, Lernprobleme). Die DSM-IV-TR- und ICD-10-Symptomskalen umfassen die Diagnosekriterien der ADHS, der Hyperkinetischen Störungen, der Störung mit oppositionellem Trotzverhalten und der Störung des Sozialverhaltens. Sowohl die Anzahl der jeweils zutreffenden Diagnosekriterien (kategoriale Beurteilung; Symptomzahl) als auch ein Standardwert (dimensionale Beurteilung; Skalenwert) können berechnet werden. Die Validitätsskalen erlauben eine Überprüfung der Antwortmuster hinsichtlich Inkonsistenz und Verzerrungstendenzen. Zusätzlich sind Screening-Items zu Depressivität und Ängstlichkeit, kritische Items zu Aggressivität und Sozialverhalten, die einen dringenden Handlungsbedarf anzeigen, und Beeinträchtigungs-Items enthalten. Da verschiedene Stufen der Diagnostik unterschiedlich ausführliche Daten erfordern, liegen die CONNERS-3 in vier Versionen vor: Der CONNERS-3 ADHS-Index eignet sich als Screeningverfahren, um festzustellen, ob eine ausführliche ADHS-Diagnostik notwendig ist. Die CONNERS-3 Langversion erfasst die meisten Informationen und wird am ehesten zu Beginn einer ausführlichen Diagnostik bei Verdacht auf eine ADHS eingesetzt. Die CONNERS-3 Kurzversion wird eingesetzt, wenn die Langversion aus bestimmten Gründen nicht zumutbar ist oder die Verhaltensentwicklung im Behandlungsverlauf in größeren Abständen kontrolliert wird. Der CONNERS-3 Global-Index ist als allgemeines Screening für Verhaltensprobleme gedacht und eignet sich auch zur kurzfristigen Verlaufskontrolle und Therapie-Evaluation. Für jede Version steht jeweils ein Eltern-, Lehrer- und Schülerfragebogen zur Verfügung; eine Ausnahme bildet der Global-Index, der nur in der Eltern- und Lehrerbeurteilung vorliegt.
Zuverlässigkeit: Die überwiegende Mehrzahl der Skalen der Langversion weist in allen Beurteilerversionen und über alle Altersgruppen hinweg sehr gute Werte für die interne Konsistenz auf (Cronbachs Alpha > .85). Die übrigen Skalen weisen mit a > .70 zumeist akzeptable Kennwerte auf. Die Test-Retest-Reliabilitäten der Originalversion können mit durchschnittlichen Werten um .85 ebenfalls als gut bezeichnet werden. Auch bei der Kurzversion weisen die Skalen zu den Kernsymptomen von ADHS im Eltern- und Lehrerfragebogen über fast alle Altersgruppen hinweg gute Reliabilitäten auf.
Gültigkeit: Die Validität der Conners Skalen wurde bereits in unzähligen Studien mit einer Vielzahl verschiedener Messinstrumente zur Kreuzvalidierung überprüft. Dabei zeigte sich, dass die Conners Skalen Kinder und Jugendliche mit ADHS zuverlässig von Kindern und Jugendlichen ohne klinische Diagnose zu unterscheiden vermögen. Im Manual sind ausführliche Befunde der Analysen zur Konstruktvalidität sowie zur diskriminanten und prädiktiven Validität der CONNERS-3 dargestellt.
Normen: Eltern- und -Lehrerbeurteilung: alters- und geschlechtsspezifische Normen für 6- bis 18-Jährige (Eltern: N = 919; Lehrer: N = 730); Selbstbeurteilung: alters- und geschlechtsspezifische Normen für 8- bis 18-Jährige (N = 770).
Bearbeitungsdauer: Zwischen 5 (Indices) und 20 Minuten (Langversion).

Statistics

Additional indexing

Item Type:Monograph
Communities & Collections:04 Faculty of Medicine > Psychiatric University Hospital Zurich > Center for Child and Adolescent Psychiatry
Dewey Decimal Classification:610 Medicine & health
Uncontrolled Keywords:Fragebogen; Test; Conners; Skalen; Aufmerksamkeit, Selbstbeurteilung
Language:German
Date:2013
Deposited On:01 Mar 2013 08:18
Last Modified:06 Apr 2017 11:37
Publisher:Verlag Hans Huber
Official URL:http://www.testzentrale.de/programm/conners-skalen-zu-aufmerksamkeit-und-verhalten-3.html

Download

Full text not available from this repository.