Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Behandlung von Aknenarben. Neue Hoffnung bei unschönen Pubertätserinnerungen


Rümmelein, B (2012). Behandlung von Aknenarben. Neue Hoffnung bei unschönen Pubertätserinnerungen. Dermatologie Praxis, (2):4-5.

Abstract

Die Prävalenz von Akne bei Jugendlichen beträgt über 90%. Neben der psychischen Belastung in der Krankheitsphase, die bei 12 bis 14% bis ins Erwachsenenalter andauert, sind Aknenarben als bleibende «Brandzeichen» gefürchtet. Etwa 1% der Bevölkerung haben Aknenarben, wenn diese auch nur bei einem von sieben disfigurierend sind.

Abstract

Die Prävalenz von Akne bei Jugendlichen beträgt über 90%. Neben der psychischen Belastung in der Krankheitsphase, die bei 12 bis 14% bis ins Erwachsenenalter andauert, sind Aknenarben als bleibende «Brandzeichen» gefürchtet. Etwa 1% der Bevölkerung haben Aknenarben, wenn diese auch nur bei einem von sieben disfigurierend sind.

Statistics

Downloads

116 downloads since deposited on 08 Mar 2013
18 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, refereed, original work
Communities & Collections:04 Faculty of Medicine > University Hospital Zurich > Dermatology Clinic
Dewey Decimal Classification:610 Medicine & health
Language:German
Date:2012
Deposited On:08 Mar 2013 07:59
Last Modified:05 Apr 2016 16:38
Publisher:Medien & Medizin Verlag
ISSN:1661-6200
Related URLs:http://www.primemedic.ch/p8-4-7.html

Download

Preview Icon on Download
Preview
Content: Published Version
Filetype: PDF
Size: 156kB