Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Wirkungen und Nebenwirkungen der intraartikulären medikamentellen Therapie beim Pferd – eine Literaturübersicht – Teil 1: Konventionelle intraartikuläre medikamentelle Therapie und Risiken der Gelenkinjektion beim Pferd


Ehrle, A; Fürst, A; Lischer, C J (2013). Wirkungen und Nebenwirkungen der intraartikulären medikamentellen Therapie beim Pferd – eine Literaturübersicht – Teil 1: Konventionelle intraartikuläre medikamentelle Therapie und Risiken der Gelenkinjektion beim Pferd. Pferdeheilkunde, 29:54-64.

Abstract

Die unter dem englischen Begriff der Osteoarthritis (OA) zusammengefassten pathologischen Veränderungen von Gelenken sind eine wich- tige Lahmheitsursache beim Pferd. Häufig wird die OA mit der intraartikulären Applikation von verschiedensten Medikamenten behandelt. Eine Vielzahl von wissenschaftlichen Studie beschäftigt sich mit Wirkmechanismus, Effektivität, Dosierung und Nebenwirkungen der intra- artikulären Therapie. Das Ziel dieser Literaturübersicht ist es, die Wirksamkeit der gängigsten Präparate beim Pferd anhand von in vitro- und in vivo-Studien evidenzbasiert zu beschreiben. Die evidenzbasierte Medizin (EbM) ist der gewissenhafte, ausdrückliche und vernünfti- ge Gebrauch der gegenwärtig besten externen, wissenschaftlichen Evidenz für Entscheidungen in der medizinischen Versorgung indivi- dueller Patienten. Die Praxis der EbM bedeutet die Integration individueller klinischer Expertise mit der bestverfügbaren, externen Evidenz aus systematischer Forschung. In diesem ersten Teil der Literaturübersicht werden konventionelle intraartikuläre medikamentelle Therapeu- tika wie Corticosteroide, Hyaluronsäure und Polysulfatiertes Glykosaminoglykan und die zu diesen Medikamenten zur Verfügung stehen- den wissenschaftlichen Erkenntnisse dargestellt und auch allgemeine Nebenwirkungen der intraartikulären Injektion besprochen.

Abstract

Die unter dem englischen Begriff der Osteoarthritis (OA) zusammengefassten pathologischen Veränderungen von Gelenken sind eine wich- tige Lahmheitsursache beim Pferd. Häufig wird die OA mit der intraartikulären Applikation von verschiedensten Medikamenten behandelt. Eine Vielzahl von wissenschaftlichen Studie beschäftigt sich mit Wirkmechanismus, Effektivität, Dosierung und Nebenwirkungen der intra- artikulären Therapie. Das Ziel dieser Literaturübersicht ist es, die Wirksamkeit der gängigsten Präparate beim Pferd anhand von in vitro- und in vivo-Studien evidenzbasiert zu beschreiben. Die evidenzbasierte Medizin (EbM) ist der gewissenhafte, ausdrückliche und vernünfti- ge Gebrauch der gegenwärtig besten externen, wissenschaftlichen Evidenz für Entscheidungen in der medizinischen Versorgung indivi- dueller Patienten. Die Praxis der EbM bedeutet die Integration individueller klinischer Expertise mit der bestverfügbaren, externen Evidenz aus systematischer Forschung. In diesem ersten Teil der Literaturübersicht werden konventionelle intraartikuläre medikamentelle Therapeu- tika wie Corticosteroide, Hyaluronsäure und Polysulfatiertes Glykosaminoglykan und die zu diesen Medikamenten zur Verfügung stehen- den wissenschaftlichen Erkenntnisse dargestellt und auch allgemeine Nebenwirkungen der intraartikulären Injektion besprochen.

Statistics

Additional indexing

Other titles:Efficacy and adverse effects of joint medication in the horse – A review of the literature – Part 1: Conventional joint medication and the risks involved with joint injection in the horse
Item Type:Journal Article, refereed, further contribution
Communities & Collections:05 Vetsuisse Faculty > Veterinary Clinic > Equine Department
Dewey Decimal Classification:570 Life sciences; biology
630 Agriculture
Language:German
Date:2013
Deposited On:22 Mar 2013 14:01
Last Modified:05 Apr 2016 16:40
Publisher:Hippiatrika Verlag GmbH
ISSN:0177-7726
Related URLs:http://www.pferdeheilkunde.de/ (Publisher)

Download

Full text not available from this repository.