Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Altersgerechte Webseitengestaltung: Grundlagen und Empfehlungen


Darvishy, Alireza; Seifert, Alexander (2013). Altersgerechte Webseitengestaltung: Grundlagen und Empfehlungen. Zürich: ZHAW.

Abstract

Das Internet ist aus dem heutigen gesellschaftlichen und privaten Leben kaum noch wegzudenken. Die Nutzung des Internets zuhause wie unterwegs ist allgegenwärtig, dennoch wird auf spezifische Wünsche und Bedürfnisse gerade älterer NutzerInnen wenig eingegangen (z.B. Webgestaltung, Benutzerfreundlichkeit). Das Internet ist auch für Menschen im höheren Alter ein wichtiges Instrument zur Informationsgewinnung und Kommunikation (siehe Schelling & Seifert, 2010). Im Zuge des Alterns kann die Nutzung des Internets aber durch verschiedenste individuelle Veränderungen (bspw. Sehen, Hören, taktile Steuerung) eingeschränkt bzw. erschwert werden. Auch berücksichtigen einige Anbieter von Webinhalten mögliche Beeinträchtigungen auf der Nutzerseite nicht vollumfänglich. Indessen sollte eine Etikettierung im Sinne von "speziell für die Alten" vermieden werden; von erleichterten Zugängen profitieren alle. In diesem Kontext eingebettet führte das Institut für angewandte Informations-technologie der ZHAW in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Gerontologie ein gemeinsames Projekt zur Sensibilisierung für diese Thematik durch. Hauptziele des Projekts waren die Durchführung von Fokusgruppen, Workshops, E-Learning Modulen sowie die Erstellung einer Broschüre (hier vorliegend) zu spezifischen Bedürfnissen älterer Internet-NutzerInnen und einer benutzerfreundlichen Webgestaltung.

Abstract

Das Internet ist aus dem heutigen gesellschaftlichen und privaten Leben kaum noch wegzudenken. Die Nutzung des Internets zuhause wie unterwegs ist allgegenwärtig, dennoch wird auf spezifische Wünsche und Bedürfnisse gerade älterer NutzerInnen wenig eingegangen (z.B. Webgestaltung, Benutzerfreundlichkeit). Das Internet ist auch für Menschen im höheren Alter ein wichtiges Instrument zur Informationsgewinnung und Kommunikation (siehe Schelling & Seifert, 2010). Im Zuge des Alterns kann die Nutzung des Internets aber durch verschiedenste individuelle Veränderungen (bspw. Sehen, Hören, taktile Steuerung) eingeschränkt bzw. erschwert werden. Auch berücksichtigen einige Anbieter von Webinhalten mögliche Beeinträchtigungen auf der Nutzerseite nicht vollumfänglich. Indessen sollte eine Etikettierung im Sinne von "speziell für die Alten" vermieden werden; von erleichterten Zugängen profitieren alle. In diesem Kontext eingebettet führte das Institut für angewandte Informations-technologie der ZHAW in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Gerontologie ein gemeinsames Projekt zur Sensibilisierung für diese Thematik durch. Hauptziele des Projekts waren die Durchführung von Fokusgruppen, Workshops, E-Learning Modulen sowie die Erstellung einer Broschüre (hier vorliegend) zu spezifischen Bedürfnissen älterer Internet-NutzerInnen und einer benutzerfreundlichen Webgestaltung.

Statistics

Downloads

106 downloads since deposited on 22 Jan 2014
34 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Monograph
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Center for Gerontology
Dewey Decimal Classification:300 Social sciences, sociology & anthropology
Language:German
Date:2013
Deposited On:22 Jan 2014 14:00
Last Modified:18 Jul 2018 04:32
Publisher:ZHAW
Number of Pages:27
OA Status:Green
Free access at:Official URL. An embargo period may apply.
Official URL:http://www.zfg.uzh.ch/projekt/webage2012/Altersgerechte_Webseitengestaltung_ZHAW.pdf
Related URLs:http://www.zfg.uzh.ch/projekt/webage2012.html (Author)
http://www.ageweb.ch (Author)

Download

Download PDF  'Altersgerechte Webseitengestaltung: Grundlagen und Empfehlungen'.
Preview
Content: Published Version
Language: German
Filetype: PDF
Size: 704kB