Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Einblick in die Lehrdiplom-Ausbildung in Geographie (SII) – Außerschulische Lernaktivitäten im Geopark Sardona


Hesske, Stefan; Fuhrimann, Daniel; Maisch, Max; Vettiger, Barbara (2014). Einblick in die Lehrdiplom-Ausbildung in Geographie (SII) – Außerschulische Lernaktivitäten im Geopark Sardona. In: Brovelli, Dorothee; Fuchs, Karin; Rempfler, Armin; Sommer Häller, Barbara. Ausserschulische Lernorte - Impulse aus der Praxis. Berlin: LIT Verlag, 105-114.

Abstract

Außerschulisches Lernen kann zu besonders nachhaltigen Erkenntnisgewinnen führen, wenn die Lernenden die Möglichkeit haben, sich aktiv auf einen Raum einzulassen. Der Ortsbezug ist dabei eine Grundbedingung. Die Wahl geeigneter Standorte für außerschulische Lernaktivitäten gehört daher zu den wichtigsten Herausforderungen bei der Planung und bedingt sorgfältiges Rekognoszieren. – Um angehende Lehrpersonen bei dieser anspruchsvollen «Arbeit vor Ort» zu unterstützen, wurde im Rahmen des Studiengangs «Lehrdiplom für Maturitätsschulen» an der Universität Zürich ein Geographie-Pflichtmodul eingeführt, das fachwissenschaftliche Vertiefung mit forschend-entdeckendem Lernen kombiniert. Das Modul ist umsetzungsorientiert angelegt und besteht aus einer Informationsveranstaltung, einer Einführungsexkursion in die Zielregion, dem gemeinsamen Verfassen eines Exkursionsführers sowie einer zentralen zweitägigen Exkursion (Blockkurs). Letztere wird gemeinsam mit einer Gymnasialklasse durchgeführt, so dass die Studierenden ihre handlungsorientierten Lernideen möglichst realitätsnah vor Ort ausprobieren können. Als «Lernort» dient seit dem Frühjahrssemester 2012 der Geopark Sardona in der Ostschweiz. Zur Erfassung der landschaftlichen Vielfalt dieser Region setzten sich die Studierenden mit ausgewählten physisch- und humangeographischen Schwerpunktthemen auseinander.
Die Lehrveranstaltung wurde im Anschluss sowohl von den Lehrdiplomstudierenden als auch von der Gymnasialklasse insgesamt als wertvoll und gelungen bezeichnet. Bemerkenswert war die unterschiedliche Wahrnehmung beim Inhaltsniveau: Während die Studierenden Bedenken hatten, die Lernenden mit zu vielen Lernaktivitäten zu überfordern, beklagten sich die Gymnasiastinnen und Gymnasiasten über zu wenige oder gar als «zu einfach» wahrgenommene Lerninhalte.

Abstract

Außerschulisches Lernen kann zu besonders nachhaltigen Erkenntnisgewinnen führen, wenn die Lernenden die Möglichkeit haben, sich aktiv auf einen Raum einzulassen. Der Ortsbezug ist dabei eine Grundbedingung. Die Wahl geeigneter Standorte für außerschulische Lernaktivitäten gehört daher zu den wichtigsten Herausforderungen bei der Planung und bedingt sorgfältiges Rekognoszieren. – Um angehende Lehrpersonen bei dieser anspruchsvollen «Arbeit vor Ort» zu unterstützen, wurde im Rahmen des Studiengangs «Lehrdiplom für Maturitätsschulen» an der Universität Zürich ein Geographie-Pflichtmodul eingeführt, das fachwissenschaftliche Vertiefung mit forschend-entdeckendem Lernen kombiniert. Das Modul ist umsetzungsorientiert angelegt und besteht aus einer Informationsveranstaltung, einer Einführungsexkursion in die Zielregion, dem gemeinsamen Verfassen eines Exkursionsführers sowie einer zentralen zweitägigen Exkursion (Blockkurs). Letztere wird gemeinsam mit einer Gymnasialklasse durchgeführt, so dass die Studierenden ihre handlungsorientierten Lernideen möglichst realitätsnah vor Ort ausprobieren können. Als «Lernort» dient seit dem Frühjahrssemester 2012 der Geopark Sardona in der Ostschweiz. Zur Erfassung der landschaftlichen Vielfalt dieser Region setzten sich die Studierenden mit ausgewählten physisch- und humangeographischen Schwerpunktthemen auseinander.
Die Lehrveranstaltung wurde im Anschluss sowohl von den Lehrdiplomstudierenden als auch von der Gymnasialklasse insgesamt als wertvoll und gelungen bezeichnet. Bemerkenswert war die unterschiedliche Wahrnehmung beim Inhaltsniveau: Während die Studierenden Bedenken hatten, die Lernenden mit zu vielen Lernaktivitäten zu überfordern, beklagten sich die Gymnasiastinnen und Gymnasiasten über zu wenige oder gar als «zu einfach» wahrgenommene Lerninhalte.

Statistics

Altmetrics

Downloads

83 downloads since deposited on 28 Feb 2014
14 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Book Section, refereed, original work
Communities & Collections:07 Faculty of Science > Institute of Geography
Dewey Decimal Classification:910 Geography & travel
Language:German
Date:2014
Deposited On:28 Feb 2014 14:41
Last Modified:05 Apr 2016 17:43
Publisher:LIT Verlag
Series Name:Ausserschulische Lernorte - Beiträge zur Didaktik
Number:3
ISBN:978-3-643-80158-6
Additional Information:Tagungsband zur 3. Tagung Ausserschulische Lernorte der PH Luzern vom 10. November 2012
Related URLs:http://www.lit-verlag.at/isbn/3-643-80158-6 (Publisher)

Download

Preview Icon on Download
Preview
Content: Published Version
Language: German
Filetype: PDF
Size: 1MB

TrendTerms

TrendTerms displays relevant terms of the abstract of this publication and related documents on a map. The terms and their relations were extracted from ZORA using word statistics. Their timelines are taken from ZORA as well. The bubble size of a term is proportional to the number of documents where the term occurs. Red, orange, yellow and green colors are used for terms that occur in the current document; red indicates high interlinkedness of a term with other terms, orange, yellow and green decreasing interlinkedness. Blue is used for terms that have a relation with the terms in this document, but occur in other documents.
You can navigate and zoom the map. Mouse-hovering a term displays its timeline, clicking it yields the associated documents.

Author Collaborations