Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Personalisierte Medizin: Fokus der Klinischen Pharmakologie


Kullak-Ublick, Gerd A (2013). Personalisierte Medizin: Fokus der Klinischen Pharmakologie. Pipette, 1:8-9.

Abstract

Die personalisierte Medizin verfolgt das Ziel, individuelle Eigenschaften eines Patienten als Grundlage für die Festlegung einer massgeschneiderten Therapie zu verwenden. Hierbei können Informationen zum Genom, zu klinischen und pathobiologischen Charakteristika, wie auch zur Umwelt und zur Lebensführung des Patienten einfliessen. Aus Sicht der Klinischen Pharmakologie bietet die personalisierte Medizin eine neuartige Chance, die medikamentöse Therapie in Bezug auf Wirksamkeit und Sicherheit zu optimieren. Hierbei steht die Pharmakogenetik im Vordergrund, welche den Einfluss von Genen auf Arzneimittelwirkungen untersucht. Gentests sind derzeit nur vor Beginn einer
Therapie mit Carbamazepin und vor Beginn einer antiretroviralen Therapie mit Abacavir vorgeschrieben. Eine pharmakogenetische Untersuchung kann auch zur Erklärung von Nebenwirkungen oder Wirkungslosigkeit dienen. Beispiele umfassen die psychiatrische Pharmakotherapie, sowie die Therapie mit Statinen und Onkologika.

Abstract

Die personalisierte Medizin verfolgt das Ziel, individuelle Eigenschaften eines Patienten als Grundlage für die Festlegung einer massgeschneiderten Therapie zu verwenden. Hierbei können Informationen zum Genom, zu klinischen und pathobiologischen Charakteristika, wie auch zur Umwelt und zur Lebensführung des Patienten einfliessen. Aus Sicht der Klinischen Pharmakologie bietet die personalisierte Medizin eine neuartige Chance, die medikamentöse Therapie in Bezug auf Wirksamkeit und Sicherheit zu optimieren. Hierbei steht die Pharmakogenetik im Vordergrund, welche den Einfluss von Genen auf Arzneimittelwirkungen untersucht. Gentests sind derzeit nur vor Beginn einer
Therapie mit Carbamazepin und vor Beginn einer antiretroviralen Therapie mit Abacavir vorgeschrieben. Eine pharmakogenetische Untersuchung kann auch zur Erklärung von Nebenwirkungen oder Wirkungslosigkeit dienen. Beispiele umfassen die psychiatrische Pharmakotherapie, sowie die Therapie mit Statinen und Onkologika.

Statistics

Downloads

60 downloads since deposited on 27 Feb 2014
5 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, refereed, further contribution
Communities & Collections:04 Faculty of Medicine > University Hospital Zurich > Clinic for Clinical Pharmacology and Toxicology
08 University Research Priority Programs > Integrative Human Physiology
Dewey Decimal Classification:610 Medicine & health
Language:German
Date:2013
Deposited On:27 Feb 2014 09:08
Last Modified:21 Nov 2017 17:16
Publisher:EMH Swiss Medical Publishers
ISSN:1661-0903

Download

Download PDF  'Personalisierte Medizin: Fokus der Klinischen Pharmakologie'.
Preview
Content: Published Version
Language: German
Filetype: PDF
Size: 651kB