Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Die halbe Wahrheit – Zur Verteidigung des Happy Ends


Binotto, Johannes (2014). Die halbe Wahrheit – Zur Verteidigung des Happy Ends. Cinema, (59):10-21.

Abstract

Gemeinhin steht die Kino-Konvention des Happy Ends im Verdacht, blosses Zugeständnis an einen kitschigen Massengeschmack zu sein, welcher naiven Eskapismus bevorzugt. Entgegen diesem gängigen Verdikt plädiert dieser Essay am Beispiel von Filmschlüssen bei Rainer Werner Fassbinder, Douglas Sirk und Delmer Daves dafür, im Happy End vielmehr eine komplexe, doppelbödige Konstruktion zu sehen, welcher es gerade in ihrer Fadenscheinigkeit gelingt, eine sperrige, ambivalente Wahrheit darzustellen.

Abstract

Gemeinhin steht die Kino-Konvention des Happy Ends im Verdacht, blosses Zugeständnis an einen kitschigen Massengeschmack zu sein, welcher naiven Eskapismus bevorzugt. Entgegen diesem gängigen Verdikt plädiert dieser Essay am Beispiel von Filmschlüssen bei Rainer Werner Fassbinder, Douglas Sirk und Delmer Daves dafür, im Happy End vielmehr eine komplexe, doppelbödige Konstruktion zu sehen, welcher es gerade in ihrer Fadenscheinigkeit gelingt, eine sperrige, ambivalente Wahrheit darzustellen.

Statistics

Downloads

4 downloads since deposited on 18 Mar 2014
0 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, refereed, original work
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > English Department
Dewey Decimal Classification:820 English & Old English literatures
Language:German
Date:2014
Deposited On:18 Mar 2014 15:00
Last Modified:24 Nov 2017 02:48
Publisher:Schueren Verlag
ISSN:1010-3627

Download