Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Wem Medienschönheiten schaden. Die differenzielle Anfälligkeit für negative Wirkungen attraktiver Werbemodels auf das Körperbild junger Frauen


Schemer, Christian (2007). Wem Medienschönheiten schaden. Die differenzielle Anfälligkeit für negative Wirkungen attraktiver Werbemodels auf das Körperbild junger Frauen. Zeitschrift für Medienpsychologie, 19(2):58-67.

Abstract

Das vorliegende Experiment untersucht den Einfluss attraktiver Werbemodels auf die Zufriedenheit von Rezipientinnen mit ihrem Aussehen auf Basis der Theorie sozialer Vergleichsprozesse. 94 Versuchspersonen (Durchschnittsalter = 21.8, SD = 3.62) sahen entweder Fotos mit attraktiven (Aufwärtsvergleich) oder unattraktiven Medienakteuren (Abwärtsvergleich). Neben der Vergleichsrichtung wurde die Moderationsfunktion des Selbstwertgefühls untersucht. Dabei zeigt sich, dass Frauen mit geringem Selbstwertgefühl am ehesten anfällig für soziale Aufwärtsvergleiche mit attraktiven Medienakteuren sind und danach am unzufriedensten mit ihrem Aussehen sind. Bei sozialen Vergleichen mit weniger attraktiven Medienakteuren sind Frauen mit hohem und niedrigem Selbstwertgefühl zwar gleichermaßen zufrieden. Dieses Zufriedenheitsniveau entsteht jedoch durch unterschiedliche Prozesse.

Abstract

Das vorliegende Experiment untersucht den Einfluss attraktiver Werbemodels auf die Zufriedenheit von Rezipientinnen mit ihrem Aussehen auf Basis der Theorie sozialer Vergleichsprozesse. 94 Versuchspersonen (Durchschnittsalter = 21.8, SD = 3.62) sahen entweder Fotos mit attraktiven (Aufwärtsvergleich) oder unattraktiven Medienakteuren (Abwärtsvergleich). Neben der Vergleichsrichtung wurde die Moderationsfunktion des Selbstwertgefühls untersucht. Dabei zeigt sich, dass Frauen mit geringem Selbstwertgefühl am ehesten anfällig für soziale Aufwärtsvergleiche mit attraktiven Medienakteuren sind und danach am unzufriedensten mit ihrem Aussehen sind. Bei sozialen Vergleichen mit weniger attraktiven Medienakteuren sind Frauen mit hohem und niedrigem Selbstwertgefühl zwar gleichermaßen zufrieden. Dieses Zufriedenheitsniveau entsteht jedoch durch unterschiedliche Prozesse.

Statistics

Altmetrics

Downloads

124 downloads since deposited on 04 Apr 2014
83 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Other titles:To whom media beauties are harmful – The differential susceptibility to the negative impact of physically attractive models on body image of young women
Item Type:Journal Article, refereed, original work
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of Mass Communication and Media Research
Dewey Decimal Classification:700 Arts
Language:German
Date:2007
Deposited On:04 Apr 2014 14:58
Last Modified:23 Nov 2017 20:39
Publisher:Hogrefe
ISSN:1617-6383
Publisher DOI:https://doi.org/10.1026/1617-6383.19.2.58

Download

Download PDF  'Wem Medienschönheiten schaden. Die differenzielle Anfälligkeit für negative Wirkungen attraktiver Werbemodels auf das Körperbild junger Frauen'.
Preview
Content: Published Version
Filetype: PDF
Size: 83kB
View at publisher