Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Qualitätsentwicklung in der Internetgestützten Suchthilfe am Beispiel des Schweizer Suchtportals Safe Zone


Schaub, Michael P; Wenger, Andreas; Bachmann, Alwin; Stark, Lars; Haug, Severin (2014). Qualitätsentwicklung in der Internetgestützten Suchthilfe am Beispiel des Schweizer Suchtportals Safe Zone. Suchtmedizin in Forschung und Praxis, 16(4):187-193.

Abstract

Hintergrund: Im Rahmen der Einführung des ersten schweizerischen Onlineportals für Suchtfragen wurden Suchtfachpersonen zu Suchtberatenden im Internet ausgebildet. Gleichzeitig musste bis zur Veröffentlichung dieses Portals bei den involvierten Personen ein Konsens zu verbindlichen Qualitätsstandards für ihre Institutionen und ihre tägliche Arbeit gefunden werden. Methode: Basierend auf einer internationalen Literaturrecherche wurde eine Liste von Qualitätsstandards für die Suchtberatung im Internet formuliert. Deren Eignung als minimale und Best-Practice Qualitätsstandards wurde anschließend mittels einer Internetbefragung bei den beim Portal involvierten Personen eingeschätzt. Ergebnisse: Generell war der Konsens zu den Qualitätsstandards hoch und bei über zwei Dritteln konnte eine Zustimmung von über 70% erzielt werden. Die Liste der minimalen und somit im Rahmen des Online-Portals verbindlichen Qualitätsstandards für die Suchtberatung im Internet umfasst 13 Strukturstandards, 11 Prozessstandards, welche Aspekte der Beratungsarbeit, die sich auf den Ablauf der täglichen Arbeit richten sowie zwei Ergebnisstandards. Die Liste der Best-Practice Qualitätsstandards definiert sich durch Ergänzung um je zwei weitere Prozess- und Ergebnisstandards. Schlussfolgerungen: Die ersten verbindlichen minimalen Qualitätsstandards für Suchtberatung im Internet sind definiert. Damit ist ein wichtiger Grundstein für die Einführung der Qualitätssicherung in der Schweizerischen Suchtberatung im Internet gelegt.

Abstract

Hintergrund: Im Rahmen der Einführung des ersten schweizerischen Onlineportals für Suchtfragen wurden Suchtfachpersonen zu Suchtberatenden im Internet ausgebildet. Gleichzeitig musste bis zur Veröffentlichung dieses Portals bei den involvierten Personen ein Konsens zu verbindlichen Qualitätsstandards für ihre Institutionen und ihre tägliche Arbeit gefunden werden. Methode: Basierend auf einer internationalen Literaturrecherche wurde eine Liste von Qualitätsstandards für die Suchtberatung im Internet formuliert. Deren Eignung als minimale und Best-Practice Qualitätsstandards wurde anschließend mittels einer Internetbefragung bei den beim Portal involvierten Personen eingeschätzt. Ergebnisse: Generell war der Konsens zu den Qualitätsstandards hoch und bei über zwei Dritteln konnte eine Zustimmung von über 70% erzielt werden. Die Liste der minimalen und somit im Rahmen des Online-Portals verbindlichen Qualitätsstandards für die Suchtberatung im Internet umfasst 13 Strukturstandards, 11 Prozessstandards, welche Aspekte der Beratungsarbeit, die sich auf den Ablauf der täglichen Arbeit richten sowie zwei Ergebnisstandards. Die Liste der Best-Practice Qualitätsstandards definiert sich durch Ergänzung um je zwei weitere Prozess- und Ergebnisstandards. Schlussfolgerungen: Die ersten verbindlichen minimalen Qualitätsstandards für Suchtberatung im Internet sind definiert. Damit ist ein wichtiger Grundstein für die Einführung der Qualitätssicherung in der Schweizerischen Suchtberatung im Internet gelegt.

Statistics

Citations

Downloads

137 downloads since deposited on 01 Sep 2014
28 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, refereed, original work
Communities & Collections:04 Faculty of Medicine > Swiss Research Institute for Public Health and Addiction
Dewey Decimal Classification:610 Medicine & health
Date:2014
Deposited On:01 Sep 2014 14:43
Last Modified:08 Dec 2017 07:04
Publisher:Ecomed Verlag
ISSN:1437-5567

Download

Download PDF  'Qualitätsentwicklung in der Internetgestützten Suchthilfe am Beispiel des Schweizer Suchtportals Safe Zone'.
Preview
Content: Published Version
Language: German
Filetype: PDF
Size: 461kB